Ehemaliger Leiter der Domschatzkammer wird Bautzener Ehrenbürger

am 11. Dezember in Bautzen

Dresden, 09.12.2002 (KPI): Für seine Verdienste um das Gemeinwohl, die Stadt Bautzen und ihr Ansehen wird dem katholischen Theologen und langjährigen Leiter der Domschatzkammer Dr. Siegfried Seifert die Ehrenbürgerschaft der Stadt Bautzen übertragen. Die Auszeichnung wird ihm am Mittwoch, dem 11. Dezember, um 18 Uhr im Bautzener Rathaus verliehen.

Dr. Siegfried Seifert (66) war von 1962 bis Dezember 2001 im Dienst des Bischöflichen Ordinariates des Bistums Dresden-Meißen. Vom 1964 bis 2001 leitete er das Archiv und die Bibliothek des Domkapitels und des Ordinariates, ist seit 1967 Domkustos des Domkapitels St. Petri und leitete von 1985 bis 2001 die Domschatzkammer St. Petri in Bautzen, deren Gründung er initiiert hatte. Als profunder Kenner der Geschichte der Lausitz, Sachsens und Böhmens wirkte er in zahlreichen Gremien für Kunst und Denkmalpflege mit. Von 1994 bis zum Eintritt in den Ruhestand war Dr. Seifert Gastdozent für Kirchengeschichte am Philosophischen Institut der Technischen Universität Dresden. 1998 wurde er für fünf Jahre als Mitglied des Denkmalrates des Freistaates Sachsen berufen.

Seine reichhaltigen geschichtlichen und kunstgeschichtlichen Kenntnisse teilte er in zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen mit. Als durch die politische Wende die Sanierung der Bautzener Altstadt möglich geworden war, beriet er die Stadt. Ebenso war er an Visionen zur Neubelebung Bautzens beteiligt. Für seine vielfältigen Verdienste um die Stadtgeschichte und Stadtentwicklung wird Dr. Siegfried Seifert mit der Verleihung des Ehrenbürgerrechts der Stadt Bautzen geehrt.
meu


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz