Renovierungsarbeiten an der Löbtauer Kirche abgeschlossen

Gottesdienst mit Bischof Reinelt am 14. Dezember

Dresden, 09.12.2003 (KPI): Die Renovierungsarbeiten an der katholischen Kirche St. Antonius in Dresden-Löbtau (Bünaustr. 10) sind abgeschlossen. Aus diesem Anlass feiert Bischof Joachim Reinelt am dritten Adventssonntag, dem 14. Dezember, um 10 Uhr mit der Pfarrei einen Festgottesdienst. In den vergangenen zwei Jahren ist die in den Jahren 1922/23 erbaute Kirche von oben bis unten saniert worden: Das Dach wurde erneuert und das Deckengewölbe isoliert, der alte Fußboden herausgenommen und ein neuer gelegt; Fenster und Türen wurden neu aufgearbeitet. Zudem wurde der Außenputz ausgebessert und bekam einen neuen Anstrich.

Die Kosten für die Renovierungsarbeiten blieben erheblich unter der veranschlagten Summe. Sie belaufen sich auf 280.000 . Den größten Teil davon trägt mit 186.800 das Bistum Dresden-Meißen. Außerdem beteiligen sich das Landesamt für Denkmalpflege mit 43.200 und die Pfarrei mit 50.000 .

Auf dem Kirchendach (und auf dem Dach der im vergangenen Jahr eingeweihten neuen Gemeinderäume) ist eine Solaranlage angebracht. Dafür erhielt die Pfarrei Anfang 2002 den Siegerpreis des Wettbewerbs „Solarenergie in der Architektur“ für die beispielgebende Verbindung von Technik und Architektur sowie eine gute Integration in das architektonische Grundkonzept. Den Wettbewerb hatten die DREWAG-Stadtwerke Dresden GmbH, der „Lokale Agenda 21 für Dresden e.V.“ und die EnergieAgentur Dresden gGmbH ausgeschrieben. Die Anlage erbringt eine Leistung von 6,18 kWp.


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz