Bischof Joachim Reinelt zum Sonntagsschutz:

Werte erhalten statt Videos verwalten


Dresden, 09.12.04 (KPI): Zu einer Rückbesinnung auf den Erhalt von Werten ruft Bischof Joachim Reinelt auf. Aus Anlass der bevorstehenden Abstimmung des Sächsischen Landtags über einen Antrag, Videotheken und vollautomatische Autowaschanlagen sonn- und feiertags öffnen zu dürfen, erklärt der Bischof von Dresden-Meißen:

"Nützlichkeitsdenken und Flexibilität scheinen zu den bestimmenden Motiven unserer Zeit ernannt zu werden. Erlaubt sein soll, was Spaß macht oder vordergründig nützlich ist, und wenn es die geliehene Videokassette und das gewaschene Auto am Sonntag sind. Dennoch möchte ich dazu ermutigen, einem schleichenden Verfall christlicher und kultureller Werte entgegenzutreten. Worüber wir uns Gedanken machen sollten, ist, wie wir Werte erhalten, und nicht, wie wir am besten Videos verwalten können. Mit der schleichenden Aufgabe des traditionsreichen Wertes der Sonntagsruhe berauben wir uns selbst eines hohen Kulturguts. Die Folge ist statt scheinbar neuer Freiheit eine Verarmung unserer Zeit. Ich ermutige alle Verantwortlichen, für den Schutz der Sonn- und Feiertage einzutreten."

Bischof Joachim Reinelt
Bischof von Dresden-Meißen


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz