Weihezulassung zum Ständigen Diakonat

am 12. Dezember in Dresden

Dresden, 06.12.04 (KPI): Bischof Joachim Reinelt erteilt am kommenden Sonntag, dem 12. Dezember, in einem feierlichen Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Dresdner Kathedrale fünf Männern die Admissio, das heißt die Zulassung zur Weihe zum Ständigen Diakon. Die Diakonenweihe selber wird im Mai 2005 stattfinden.

Auf ihren Dienst als Diakone im Nebenamt haben sich die fünf Männer im Alter zwischen 34 und 54 Jahren in einer dreijährigen berufsbegleitenden Ausbildung in Magdeburg sowie durch Praktika vorbereitet. Da sich der Dienst des Diakons nicht nur auf das persönliche, sondern durch die neuen Aufgaben auch auf das familiäre Leben auswirkt, ist das Einverständnis der Ehepartnerin notwendig. Daher wurden – wie bereits zu Beginn der Ausbildung – auch vor der Aufnahme in den Kreis der Weihekandidaten die Ehefrauen der Männer noch einmal um ihre Zustimmung gefragt.

Informationen zum Stichwort „Diakon“:

In der Katholischen Kirche ist die Weihe mit ihren Stufen Diakonen-, Priester- und Bischofsweihe eines der sieben Sakramente. Der Begriff „Diakon" stammt vom griechischen Verb „diakonein" ab und bedeutet „dienen", „fürsorglich helfen". Während der ersten Jahrhunderte waren die Diakone unmittelbare Helfer des Bischofs und kümmerten sich vor allem um Arme und Kranke. Ab dem 9. Jahrhundert ging die Eigenständigkeit des Amtes verloren. Zum Diakon wurde nur noch geweiht, wer später Priester werden wollte. So wurde das Diakonat zur „Durchgangsstufe" auf dem Weg zum Priesteramt.

Das Zweite Vatikanum (1962-65), die Versammlung aller katholischen Bischöfe, betonte wieder stärker die ursprüngliche Bedeutung. Seitdem werden auch verheiratete Männer zu Diakonen geweiht, die dann den Dienst in der Gemeinde verrichten. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Assistenz im Gottesdienst, Taufen, Eheschließungen und Beerdigungen, Erteilen von Religionsunterricht und Katechesen, vor allem aber die Sorge um die Mitglieder der Gemeinde, besonders Alte und Kranke.


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz