100 Jahre Vinzenzkonferenz in Bautzen

Festgottesdienst mit Bischof Joachim Reinelt am 3. Advent


Der St. Petri-Dom zu Bautzen
Ihr 100-jähriges Bestehen feiert die Vinzenzkonferenz in Bautzen am kommenden Wochenende. Aus diesem Anlass feiert Bischof Joachim Reinelt mit den Mitgliedern und Gästen am 3. Advent eine Festmesse im Bautzener St. Petri-Dom.

Dresden, 09.12.05 (KPI): Ihr 100-jähriges Bestehen feiert die Vinzenzkonferenz in Bautzen am kommenden Wochenende. Aus diesem Anlass feiert Bischof Joachim Reinelt mit den Mitgliedern und Gästen am Dritten Advent, dem 11. Dezember, um 9 Uhr eine Festmesse im Bautzener St. Petri-Dom.

In den Vinzenzkonferenzen haben sich Männer und Frauen zusammengeschlossen, die sich in ihrer Gemeinde ehrenamtlich karitativ engagieren. Insbesondere besuchen sie alte Menschen und unterstützen Behinderte. Im Bistum Dresden-Meißen gibt es elf Vinzenzkonferenzen, davon eine ökumenische mit Schülerinnen und Schülern des St. Benno-Gymnasiums (Dresden) und eine mit Jugendlichen der Pfarrei Heilige Familie in Dresden-Zschachwitz. Pfarrer Eberhard Thieme, Leipzig, betreut die Konferenzen als Geistlicher Beirat. Zu einer Vinzenzkonferenz gehören jeweils drei bis 15 Mitglieder.

Gegründet wurden die Vinzenzkonferenzen im Jahr 1833 von dem Franzosen Antoine Frdric Ozanam (1813-1853), den Papst Johannes Paul II. 1997 seliggesprochen hat. In Deutschland wurde 1845 die erste Vinzenzkonferenz gegründet, im Bistum Dresden-Meißen 1894 (in Leipzig-Lindenau). Ihr Name bezieht sich auf den heiligen Vinzenz von Paul (1581-1660). Der französische Theologe gilt als Begründer der neuzeitlichen Karitas.


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz