Netzwerk Eucharistie

"Kommt, lasset uns anbeten..."

Für uns, die Klarissen von der Ewigen Anbetung in Bautzen, dem einzigen Ort unseres Bistums, an dem den ganzen Tag über die Eucharistische Anbetung besteht, ist die Ausrufung des Jahres der Eucharistie eine besondere Freude. Durch das am 8.12.2004 entstandene „Netzwerk Eucharistie“ wollen wir dazu beitragen, den Schatz der Eucharistischen Anbetung neu zu entdecken.

Was bedeutet „Netzwerk Eucharistie“?

Menschen aller Altersstufen sind eingeladen, eine Zeit der stillen Anbetung vor dem Tabernakel in einer Kirche in ihrer Nähe zu halten. Eine Zeit bei Jesus in der Eucharistie ist keine verlorene Zeit, sondern stärkt die Beziehung zu Gott, ist ein Glaubenszeugnis und kann die Entscheidungen in Kirche und Welt beeinflussen.
Die Häufigkeit und Länge der Gebetszeit richtet sich ganz nach den persönlichen Möglichkeiten und wird von jedem selbst bestimmt. Es geht nicht um Gebetsleistung, sondern um eine treue liebende Beziehung. Auch Kinder könnten einmal in der Woche (?!) einen kurzen Besuch bei Jesus machen, und so die Freundschaft mit Ihm pflegen.
Das Wissen, mit anderen wie durch ein Netz verbunden zu sein, ist – wie rückgemeldet wird – eine Stütze und geistliche Kraft. Das Netz von BeterInnen ist bereits übers ganze Land geknüpft, von Görlitz bis Aachen, von Rostock bis nach München und darüber hinaus nach Polen, Österreich und sogar bis nach Brasilien.


Unser Bischof Joachim Reinelt schrieb uns am 27.01.2005:
„Die Gründung des „Netzwerkes Eucharistie“ am 8. Dezember 2004 im Klarissenkloster zu Bautzen hat mich mit großer Freude erfüllt. Die lange Tradition der eucharistischen Anbetung in Ihrer Ordensgemeinschaft haben Sie damit im Jahr der Eucharistie einem größeren Kreis von Gläubigen zugänglich gemacht, die bereit sind, anzubeten und in ein Netzwerk von Betenden einzutreten. ...
Das Netzwerk möge unserem Bistum und weit darüber hinaus viel Segen erwirken...“


Teilnahme im „Netzwerk Eucharistie“:

Mit der Teilnahme sind keine finanziellen Verpflichtungen verbunden.

Beteiligungskarten erhalten Sie bei:
Klarissen von der Ewigen Anbetung
Klosterstr. 9
02625 Bautzen
Tel./Fax: 03591 / 21 10 83
e-mail: klarissen@gmx.de


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz