Touristischer Tag am 11. August

Internationale Gäste besichtigen touristische Attraktionen
in Sachsen und Ostthüringen am 11. August
Bautzen/Dresden/Leipzig/Zwickau, 08.08.05 (KPI): Im Rahmen der „Tage der Begegnung“, die vor dem Weltjugendtag im Bistum Dresden-Meißen vom 10. bis 15. August stattfinden, werden die ausländischen Besucher am ersten Tag die nähere Umgebung ihres Quartiers kennen lernen. Die mehr als 2.000 Gäste aus aller Welt werden am Donnerstag, dem 11. August, in vielen Teilen Sachsens und Ostthüringens anzutreffen sein, wenn sie verschiede-ne Sehenswürdigkeiten besichtigen.
So stehen für die in der Region Dresden untergebrachten Gäste eine Fahrradtour durch das Weltkulturerbe „Elbtal“ von Radebeul nach Pillnitz ebenso zur Auswahl wie ein Ausflug nach Meißen als „Wiege Sachsens“ oder Führungen durch Kirchen und die Staatlichen Kunst-sammlungen.
In der Region Leipzig gibt es von den gastgebenden Pfarreien organisierte Stadtführungen und Ausflüge, wobei das Hauptaugenmerk auf dem gegenseitigen Kennenlernen von Gästen und Gastgebern liegt. Auch Besuche der stadtgeschichtlichen Museen sind vorgesehen. Zumal viele der Weltjugendtagsgäste erst am Donnerstag in Leipzig eintreffen werden.
Da die Gäste in der Region Bautzen-Zittau zum großen Teil erst am Donnerstag eintreffen werden, steht dieser Tag hier im Zeichen des Ankommens. Die bereits anwesenden Gäste-gruppen erwarten Stadtführungen durch Bautzen bzw. Zittau und vor allem das Kennenler-nen ihrer Gastgeber. In Bautzen und Zittau gibt es für die Teilnehmenden außerdem einen geistlichen Impuls, im sorbischen Gebiet einen Eröffnungsgottesdienst um 18 Uhr in Crostwitz.
Zwischen verschiedenen touristischen Angeboten können die Gäste in der Region Zwickau-Chemnitz wählen: Ausflüge nach Wechselburg, Augustusburg und Wolkenburg sind ebenso möglich wie Stadtführungen durch Chemnitz. Die Organisatoren sehen dabei vor, dass die Gäste von ihren Gastgebern begleitet werden.


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz