90 Stimmen für ein Halleluja

Internationale WeihnachtsSingeWoche in Leutersdorf


In der sonst eher beschaulichen Oberlausitz kehrt in der Woche nach Weihnachten Leben ein: Etwa 80 Jugendliche treffen sich vom 27.12. bis 1.1. zusammen mit 10 Helfern in Leutersdorf zur WeihnachtsSingeWoche.

Leutersdorf, 20.12.2007 (KPI): In der sonst eher beschaulichen Oberlausitz, die gegen den Wegzug junger Menschen aus der Region zu kämpfen hat, kehrt in der Woche nach Weihnachten Leben ein: Etwa 80 Jugendliche treffen sich vom 27. Dezember bis 1. Januar zusammen mit 10 Helfern in Leutersdorf zur Internationalen WeihnachtsSingeWoche (WeiSiWo). Unter dem Titel „Sing to the Lord a new song“ („Singt dem Herrn ein neues Lied“) üben sie gemeinsam weihnachtliche Gesänge ein.

Am 30.12. und 31.12. werden die jugendlichen Sängerinnen und Sänger aus Deutschland, Litauen und Lettland die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren, indem sie Gottesdienste und Konzerte in Löbau und Leutersdorf gestalten. „Einige Teilnehmer zählen schon seit Wochen die Tage bis zur WeiSiWo“, schildert Holger Rehländer, Diözesanjugendreferent, die Stimmung, die dem mittlerweile schon traditionellen Projekt zum Jahreswechsel vorausgeht. Dass sich diese Begeisterung auch in der Musik widerspiegeln wird, ist er sich sicher, denn „schließlich haben einige Teilnehmer auch selber Lieder eingereicht, die sie gerne mit dem gesamten Chor einüben wollen“. Das lässt eine große musikalische Bandbreite erwarten, die von traditioneller Weihnachtsmusik bis hin zu modernen Gospels reicht.

Die WeihnachtsSingeWoche des Bistums Dresden-Meißen findet in diesem Jahr zum 11. Mal statt und ist nach Stationen in Stollberg, Borna, Annaberg-Buchholz und Gera erstmalig in der Geschichte im Osten der Diözese zu Gast. Untergebracht sind die jungen Musikerinnen und Musiker in der Leutersdorfer Jahnsporthalle, geprobt wird in der katholischen Kirche.

Die Auftritte des WeiSiWo-Chores sind in der katholischen Kirche Mariä Namen, Löbau (August-Bebel-Str. 6), am 30.12. um 10 Uhr im Gottesdienst und um 17 Uhr in einem geistlichen Konzert, sowie am 31.12. um 17 Uhr in der katholischen Kirche Mariä Himmelfahrt, Leutersdorf (Aloys-Scholze-Str. 2) in der Jahresschlussandacht mit geistlichem Konzert.

Die Gäste aus Litauen und Lettland werden im Anschluss an die WeiSiWo noch bis zum 04.01. in Zittau bleiben, bevor sie wieder in ihre Heimat aufbrechen.

Die Teilnahme der 14 Litauer und vier Letten wird unterstützt durch den Katholischen Fonds „Eine Welt“.


link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz