Bonnerin engagiert sich für Restaurierung historischer Dresdner Totenbücher

2.000 Euro für historische Bände des Alten Katholischen Friedhofs


Friedhofsverwalter A. Reinelt mit einem restaurierten Totenbuch.
Mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro hat eine Frau aus Bonn die Restaurierung wertvoller Totenbücher des Alten Katholischen Friedhofs in Dresden ermöglicht.

Dresden, 17.12.2008 (KPI): Mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro hat eine Frau aus Bonn die Restaurierung wertvoller Totenbücher des Alten Katholischen Friedhofs in Dresden ermöglicht. In den historischen Bänden, die seit dem Jahr 1832 in chronologischer Reihenfolge vorliegen, finden sich neben den Namen der Bestatteten deren Familienstand, Beruf, die Nummer ihrer Grabstätte sowie das Datum, ab wann das Grab belegt wurde. Friedhofsverwalter Andreas Reinelt: „Die Bonnerin war bei Ahnenforschungen in den Büchern auf deren schlechten Zustand aufmerksam geworden und hatte ihre Hilfe angeboten.“

Insgesamt sind die gesammelten Daten in etwa 30 schweren Bänden und 20 dünneren Ausgaben archiviert. Die Spenderin – die sich inzwischen bereits mehrfach finanziell für den Erhalt der Werke engagierte und dabei ungenannt bleiben möchte – arbeitete darüber hinaus zwei Wochen lang ehrenamtlich an der Sortierung einzelner Bücher, die bereits als lose Blattsammlungen aus der Ordnung geraten waren.

Friedhofsverwalter Andreas Reinelt: „Wir sind für die Spende überaus dankbar. Der Bestand ist nun wieder etwas weiter in seinem Erhalt gesichert. Es bleibt allerdings Bedarf, auch die übrigen Bücher zu sichern.“ Die bisher restaurierten Bände wurden in der Bautzener Buchbinderei Schneider neu gefasst.

Der Alte Katholische Friedhof in der Friedrichstraße 54 besteht seit 1721. Damals hatte August der Starke seiner Schwiegertochter, der katholischen Erzherzogin Maria Josepha, ein Stück Land geschenkt, auf dem die katholischen Mitglieder des Hofes bestattet werden konnten. 1724 fand hier die erste Beerdigung statt. Auf dem Friedhof, der bis heute belegt wird, finden sich so bedeutende Grabmale wie das von Carl Maria von Weber, Balthasar Permoser oder C.W. Friedrich von Schlegel.

MB

link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz