Führungswechsel im St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig

Dieter Blaßkiewitz geht in den Ruhestand, Albrecht Graf Adelmann übernimmt Geschäftsführung

Leipzig, 16.12.2010: Fast 30 Jahre lang hat Dieter Blaßkiewitz die Geschicke des St. Elisabeth-Krankenhauses Leipzig bestimmt.  Am 1. Januar 2011 geht er in den Ruhestand, Albrecht Graf Adelmann (57) übernimmt das Zepter.  Der neue Geschäftsführer hat seit 1992 die Krankenhäuser in Kamenz und Görlitz sowie mehrere Altenheime, betreute Wohnhäuser und einen ambulanten Pflegedienst  in Sachsen aufgebaut und geleitet. „Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, einen erfahrenen Krankenhausleiter für das St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig zu gewinnen", sagt Dieter Blaßkiewitz. „Und wir sind uns sicher, dass mit Graf Adelmann Kontinuität in der Geschäftsführung gewährleistet ist."

Seit Dieter Blaßkiewitz im August 1981 sein Amt als Geschäftsführer im St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig antrat, hat sich die Klinik stark erweitert. Das katholische Haus, ehemals besonders für die Geburtshilfe bekannt, besitzt inzwischen zehn medizinische Abteilungen mit drei Kompetenzzentren (Brustzentrum, sportmedizinisches Kompetenzzentrum und Referenzzentrum für Darmchirurgie).  Nach der Wende entstand auf dem Gelände an der Biedermannstraße ein Neubau mit neuen Stationen, Funktionsräumen und OPs sowie ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ). Das Hauptgebäude aus den 30er Jahren wurde umfassend saniert und ebenfalls mit neuen Funktionsbereichen ausgestattet. Derzeit werden eine Krankenpflegeschule und ein Konferenzzentrum gebaut. Erst kürzlich erwarb  die Klinik das benachbarte ehemalige Bethanienkrankenhaus, das unter dem Namen „St. Elisabeth-Park" erschlossen wird. „Wir als kirchliche Einrichtung stehen mittlerweile in guter Kooperation mit den anderen Krankenhäusern in Leipzig, haben aber auch im Qualitätswettbewerb keine unbedeutende Position", fasst der scheidende Geschäftsführer die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zusammen.

Dieter Blaßkiewitz wird am 21. Dezember 2010 mit einem Festgottesdienst aus dem Amt verabschiedet. Er bleibt weiterhin Vorsitzender der sächsischen Krankenhausgesellschaft. Albrecht Graf Adelmann wird am 6. Januar 2011 offiziell eingeführt.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz