K-TV berichtet über Prälat Scheipers

am 19., 20. und 24. Dezember

Prälat Hermann Scheipers

Prälat Hermann Scheipers

Dresden, 16.12.10: „Priester unter zwei Diktaturen" so lautet das Lebenszeugnis des gebürtigen Ochtrupers Hermann Scheipers (97), einem Priester des Bistums Dresden-Meißen. Der Film wird gleich mehrmals in der kommenden Woche ausgestrahlt.

Der 97-jährige Päpstliche Ehrenprälat ist der letzte Überlebende aus dem Priesterblock im KZ Dachau. Er war inhaftiert worden, weil er während der Nazi-Herrschaft auch die polnischen Zwangsarbeiter nicht von der Seelsorge ausgeschlossen hatte. Nach dem Krieg wirkte er über Jahrzehnte als Kaplan und Pfarrer in mehreren Pfarrgemeinden im Bistum Dresden-Meißen, unter anderem in Schirgiswalde, Radebeul, Dresden-Johannstadt, Freital und Wilsdruff.

Über dieses Lebenszeugnis berichtet der christliche österreichische Fernsehsender K-TV über Satellit oder Internet in der Woche vom 18. bis 24. Dezember. Ausstrahlungen des Beitrages sind am 19. Dezember um 13.30 Uhr, am 20. Dezember um 9 Uhr und am 24. Dezember um 10 Uhr zu sehen.
Der Sender ist über den Satelliten Astra zu empfangen. Die Internetadresse lautet
www.K-TV.org



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz