Bonifatiuswerk fördert den Leipziger Propsteineubau 2012 mit 250.000 Euro

Damit erhöht sich die Gesamtförderung des Bonifatiuswerks für das Projekt auf 1,15 Millionen Euro

Bonifatiuswerk

Paderborn, 08.12.11: Mit 250.000 Euro fördert das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken im Jahr 2012 den Neubau der Propsteikirche in Leipzig. Das beschloss der Generalvorstand des Bonifatiuswerkes unter dem Vorsitz von Präsident Georg Freiherr von und zu Brenken in Paderborn. Damit erhöht sich die Fördersumme des Bonifatiuswerkes für das Projekt im Bistum Dresden-Meißen auf 1,15 Millionen Euro.

Mit insgesamt 7,5 Millionen Euro unterstützt das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken im kommenden Jahr die Gläubigen in der Diaspora Deutschlands, Nordeuropas und des Baltikums. Der Großteil des Geldes, knapp 3,1 Millionen Euro, fließt in die Bauhilfe. Knapp drei Millionen Euro bewilligte der Generalvorstand für die Aufgaben der Diaspora-Kinder- und -Jugendhilfe, 900.000 Euro für neue BONI-Busse der Verkehrshilfe des Bonifatiuswerkes, und 500.000 Euro für die Finanzierung missionarisch ausgerichteter Personalstellen in der Diaspora. 100.000 Euro fließen in die Aus- und Fortbildung von Seelsorgern und 150.000 Euro in die inhaltliche Arbeit der Diözesan-Bonifatiuswerke. Erstmals wies der Generalvorstand auch 50.000 Euro aus, mit denen missionarische Projekte nicht nur in der Diaspora, sondern in ganz Deutschland gefördert werden sollen. Damit setzten sie die im letzten Jahr beschlossene neue Vergabeordnung des Diaspora-Werkes um, das vor mehr als 160 Jahren als „Missionsverein für Deutschland“ gegründet wurde.

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken ist ein „Werk der Solidarität“. Es hilft mit den Spenden deutscher Katholiken den Gläubigen in den Diasporagebieten Deutschlands, Nordeuropas und des Baltikums, also dort wo Katholiken in einer extremen Minderheitensituation ihren Glauben leben. Zudem sorgt es sich mit seiner Diaspora-Kinder- und -Jugendhilfe um die Glaubensweitergabe an die junge Generation. Die Spenden werden den Diasporagemeinden und kirchlichen Initiativen als Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt.

Informationen zum deutschen Diaspora-Hilfswerk unter: www.bonifatiuswerk.de.

 



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz