Frühere Seelsorgehelferin Susanne Kügler (91) verstorben

am 21. Dezember 2011

KreuzDie Linien des Lebens sind verschieden,

wie Wege sind, und wie der Berge Grenzen.

Was hier wir sind, kann dort ein Gott ergänzen

Mit Harmonien und ewigen Lohn und Frieden.

 

Hölderlin

 

 

 

 

Am 21. Dezember 2011 verstarb nach langer Krankheit im Alter von 91 Jahren unsere ehemalige Seelsorgehelferin Frau

 Susanne Kügler

Ihre Angehörigen haben mit den Worten Hölderlins die Hoffnung der Verstorbenen und unsere Hoffnung zum Ausdruck gebracht. Als Diözese danken wir unserer verstorbenen Mitarbeiterin sehr herzlich für ihre langjährigen Dienste in unserem Bistum.

Susanne Kügler wurde am 20. Februar 1920 in Tarnau Kreis Frankenstein geboren. Ihre Ausbildung zur Seelsorgehelferin absolvierte sie von 1948 – 1950 in Elkeringhausen. Stationen ihres Dienstes waren 1950 – 1952 Wurzbach/Schleiz, 1952 – 1954 Kahla, 1954 – 1956 Eisenberg und von 1956 bis 1980 Meerane.

Frau Kügler hat in dieser Zeit die Aufbauarbeit und Kargheit in der Diaspora mitgetragen und die Gemeindearbeit mit Leben erfüllt. Ihren Ruhestand verlebte sie in Garmisch–Partenkirchen. Die letzten Jahre ihres Lebens waren begleitet von Krankheit und Schmerzen.

Unser guter Gott möge Ihr Lebenswerk annehmen und in Segen verwandeln. Die Beisetzung fand am 29. Dezember 2011 auf dem Johannisfriedhof in Dresden statt.

 

Gott schenke Ihr seinen ewigen Frieden

 

Gabriele Eifler
Diözesanbeauftragte



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz