Bischof Koch feierte Weihnachtsgottesdienste mit Gefangenen

am 24. Dezember 2013 in Dresden

Krippe in der JVA Dresden
Die Krippe in der JVA Dresden

Dresden, 02.01.2014: Für Bischof Dr. Heiner Koch begannen die Weihnachtsfeierlichkeiten am Heiligen Abend 2013 bereits am Morgen. In der Justizvollzugsanstalt in Dresden feierte er mit etwa 180 Gefangenen zwei Weihnachtsgottesdienste.

In seiner Predigt betonte der Bischof, dass die Botschaft von Weihnachten für uns ganz konkrete Konsequenzen habe: "Gott macht uns Menschen groß und verleiht einem jeden eine einzigartige Würde. Aus dieser wunderbaren Botschaft können wir Orientierung, Halt und Hilfe für den eigenen Lebensweg erfahren."

Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste übernahmen Mitglieder der Big Band des Dresdner St.-Benno-Gymnasiums. Sie begleiteten klassische Weihnachtslieder, boten aber auch Musik von derzeit aktuellen Künstlern dar.

Bischof Koch betet mit den Gefangenen
Bischof Heiner Koch betete mit den Gefangenen. Im Hintergrund Mitglieder der Big Band des St. Benno-Gymnasiums, die die Feier musikalisch gestalteten.

Im Anschluss an die Gottesdienste verabschiedete sich der Bischof persönlich von jedem Gefangenen und wünschte ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie die Erfahrung von Gottes Beistand und Nähe.

im Gespräch
Bischof Dr. Heiner Koch (r.) im Gespräch mit Ulrich Schwarzer, dem Leiter der JVA Dresden (li.), und dem Gefängnisseelsorger, Dr. Johannes Hintzen.

Text: Pfr. Markus Böhme
Fotos: Heidemarie Köhler




RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz