100 Jahre katholische Gottesdienste in Wiederitzsch

Festliches Pontifikalamt mit Bischof Dr. Koch am 21. Dezember

Leipzig, 17.12.2014 (KPI): Am 4. Advent, dem 21. Dezember, um 10 Uhr feiert Bischof Dr. Heiner Koch mit den Gläubigen der Pfarrei St. Gabriel in Leipzig-Wiederitzsch (Georg-Herwegh-Str. 20) ein feierliches Pontifikalamt. Anlass des Festes ist die Tatsache, dass seit nunmehr 100 Jahren katholische Gottesdienste auf dem Territorium dieser Pfarrei gefeiert werden. Begonnen hatte es mit einer Heiligen Messe am 26. September 1914 im Krankenhaus St. Georg, das zum Einzugsgebiet der heutigen Pfarrei St. Gabriel gehört.

Für den 1. Mai 1941 und den 13. Juli 1945 sind Heilige Messen in der evangelischen Kirche Wiederitzsch bezeugt. Eine Barackenkapelle weihte Erzpriester Propst Dr. Otto Spülbeck, der spätere Bischof des Bistums Meißen, am 13. Juni 1948 ein. Erst 20 Jahre später erhielt die Pfarrei die Bauerlaubnis für eine neue Kirche. Diese wurde am 21. März 1970 von Bischof Dr. Otto Spülbeck geweiht. Zum 1. Juni 1941 als Pfarrvikarie gegründet, ist St. Gabriel in Wiederitzsch seit dem 1. September 1956 eine eigene Pfarrei.

Seelsorglich betreut wird die Pfarrei derzeit von Pfarradministrator Benno Kosmala, von 2001 bis 2012 wirkte Prälat Bernhard Rachwalski, der auch heute noch im Wiederitzscher Pfarrhaus lebt, hier als Seelsorger.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz