Zeichen gegen Intoleranz, Hass, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt

Friedenslicht von Betlehem in Zwickau ausgesandt

Friedenslicht Zwickau
Mitglieder der katholischen Pfarrei Heilige Familie, Zwickau, holten zusammen mit Pfarrer Markus Böhme (4.v.r.) in der evangelischen Johanniskirche das Friedenslicht von Betlehem.

Zwickau, 21.12.2015: In einer ökumenischen Andacht wurde am vergangenen Freitag, 18. Dezember, das Friedenslicht von Betlehem in der evangelischen Johanniskirche in Zwickau ausgesandt. Vertreter der verschiedenen Zwickauer Gemeinden, aber auch Pfadfinder und andere Interessierte nahmen das Friedenslicht in Empfang.

Als Zeichen gegen Intoleranz, Hass, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt sind einige Vertreter der Pfarrei Heilige Familie von der Johanniskirche mit dem Friedenslicht zur Pfarrkirche gelaufen. Dieser Weg führte direkt an einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge vorbei. Pfarrer Markus Böhme äußerte den Wunsch, dass sich der Friede - so wie die Flamme des Friedenslichtes - ausbreiten und Raum gewinnen möge; in unserer unmittelbaren Umgebung und weltweit.
In der Zwickauer Pfarrkirche Heilige Familie kann das Friedenslicht bis zum 27. Dezember, dem Patronatsfest der Gemeinde, abgeholt werden.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz