Seit 60 Jahren Priester: Prälat Dieter Grande

Großes Jubiläum am 18. Dezember 2015

Leipzig, 18.12.2015: Prälat Dieter Grande kann auf ein gleichermaßen erfülltes wie auch abwechslungsreiches Leben als Priester zurückblicken. Bei ihm mischten sich diözesane wie überdiözesane Aufgaben in hohem Maße. Neben Seelsorgestellen in Chemnitz, Leipzig und Dresden finden sich in seiner Vita auch die Tätigkeiten als Diözesanjugendseelsorger, als Sekretär der Diözesansynode und als Sekretär der Pastoralsynode. 1988 wechselte er zum Sekretariat der Berliner Bischofskonferenz und übernahm die Leitung der Pressestelle. Die für die Gesellschaft in Sachsen wohl wichtigste Tätigkeit führte Prälat Grande bis 1995 aus. Er gilt als der „Vater des Katholischen Büros“. Noch in den ersten Monaten der friedlichen Revolution arbeitete er daran, der Katholischen Kirche einen neuen Standpunkt in der beginnenden Demokratie zu verschaffen. Seine unermüdlichen Verhandlungen mit dem Freistaat Sachsen mündeten 1996 in den Staatsvertrag zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Freistaat Sachsen, den Prälat Grande maßgeblich vorbereitete.

Noch heute sprechen Minister und Parlamentarier mit großer Hochachtung von Prälat Grande, seinem Demokratieverständnis, seinem tiefen Glauben und seinem unermüdlichen Einsatz für ein gutes und gedeihliches Verhältnis zwischen Staat und Kirche.
Foto: Dompfarrer Norbert Büchner
Zu den ersten Gratulanten bei Prälat Grande (sitzend) gehörten heute (v.l.n.r.) Diözesanadministrator Andreas Kutschke, Ordinariatsrat Christoph Pötzsch (dem heutigen Leiter des Katholischen Büros Sachsen) und Bischof em. Joachim Reinelt. Auch der frühere Dresdner Bischof und heutige Berliner Erzbischof Heiner Koch (nicht im Bild) hatte es sich nicht nehmen lassen, zur Feier einer Heiligen Messe und zum Gratulieren heute nach Dresden zu kommen. Fotos: Dompfarrer Norbert Büchner

cp


Im Dienst für Kirche und Politik, Jugend, Medien und Musik - hier klicken und mehr über das Leben von Prälat Grande erfahren...

Zum Bistum Görlitz: Mit Prälat Grande am 18. Dezember 1955 in Neuzelle geweiht - die Domkapitular Franz Georg Friemel und Karl-Heinz Morawietz...

Foto: Dompfarrer Norbert Büchner


Die Priesterjubilare Prälat Grande (Dresden) und die Domkapitulare Friemel und Morawietz mit Bischof em. Reinelt, Erzbischof Heiner Koch und Domdekan Klemens Ullmann bei der Feier der Heiligen Messe in der Hauskapelle im Haus der Kathedrale.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz