Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns

am 27. Dezember in St. Martin (ehem. Garnisonkirche)

ehem. Garnisonkirche in Dresden-Neustadt




Dresden, 17.12.2015 (KPI): Das "Oratorio de Noël" (Weihnachtsoratorium) von Camille Saint-Saëns wird am Sonntag nach Weihnachten, am 27. Dezember, um 17 Uhr in der St. Martin-Kirche, der ehemaligen Garnisonkirche, in Dresden-Neustadt (Stauffenbergallee) zu hören sein. An der Aufführung wirken etwa 60 Sängerinnen und Sänger aus den Gemeindechören der vier katholischen Pfarreien St. Franziskus Xaverius, St. Hubertus, St. Josef und St. Petrus mit. Außerdem sind die Solisten Birte Kulawik (Sopran), Kerstin Döring (Mezzosopran), Silvia Janak (Alt), Alexander Schafft (Tenor) und Clemens Heidrich (Bass) sowie Eva Linsmann an der Harfe und ein Orchester aus Dresdner Musikern beteiligt. Chöre, Solisten und Orchester musizieren unter der Leitung von Kantor Marco Gulde.

Camille Saint-Saëns lebte von 1835-1921. In nur 11 Tagen komponierte er im Jahr 1858 das Weihnachtsoratorium. "Klangschönheit und Melodienreichtum machen es lyrisch-expressiv und klangzart zu einem bezaubernden Werk, was ganz dem romantischen Klangidiom verpflichtet ist", schwärmt Kantor Marco Gulde.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Um eine Spende wird gebeten.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz