Sieben Taufen am 3. Advent

in der katholischen Kirche Mariä Himmelfahrt, Ostritz, am 10. Dezember 2016

Die sieben Taufkerzen und -schals der Täuflinge
Die sieben Taufkerzen und -schals der Täuflinge

Ostritz, 13.12.2016: Alan, Natan, Dorian, Pascal, Kamil, Maja und Julia heißen die sieben Kinder der Eltern Klaudia Stryczek und Bob Bromm. Die Familie zog im Sommer dieses Jahres vom fränkischen Pegnitz nach Ostritz. Am Vorabend des 3. Advent wurden nun alle Sieben im Alter zwischen null und acht Jahren in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt getauft.

neue Taufschale in OstritzDie Vorbereitung geschah in vielen Gesprächen in der Familie und für „die Großen“ im schulischen Unterricht mit dem Gemeindereferenten. Auch die Gemeinde war auf dieses Fest gut vorbereitet: das aus dem 18. Jahrhundert stammende hölzerne Taufbecken hatte nach jahrzehntelanger Vakanz eine wertvolle neue Taufschale (s. Foto rechts) erhalten. Schwester Consilia aus der Marienthaler Zisterzienserinnenabtei verzierte 7 Kerzen und machte jede zu einem wunderschönen Unikat. Und die Taufschals wurden in einer seit diesem Jahr in Ostritz ansässigen afghanischen Familie genäht und gestickt.

Nur zu Beginn der Feier wunderten sich die aus der benachbarten polnischen Republik stammenden Großeltern und Gäste, dass sie bei diesem Taufgottesdienst nicht im engen Familienkreis blieben, bald aber spürten sie das Mit-Getragen-Sein von den Gebeten einzelner Gemeindeglieder.

Ob das auf eine 750-jährige Geschichte zurück blickende Gotteshaus das schon einmal erlebt hat, dass „sieben auf einem Streich“ getauft wurden? Der Ewige hat offensichtlich immer wieder überraschende Geschenke für sein Volk.

Text: Pfr. Bernd Fischer
Fotos: Andreas Klimt



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz