Baureferent Thomas Bönisch aus dem Dienst im Bistum verabschiedet

am 15. Dezember 2017

Thomas Bönisch (links) wird von Generalvikar Andreas Kutschke in den Ruhestand verabschiedet.

Thomas Bönisch (links) wird von Generalvikar Andreas Kutschke in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Elisabeth Meuser

Dresden, 15.12.2017: Aus dem Dienst im Bischöflichen Ordinariat wurde heute Vormittag, 15. Dezember, im Kreis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenige Tage vor seinem 65. Geburtstag Thomas Bönisch verabschiedet. Der studierte Ingenieur hatte seit Mai 1992 in der Bauabteilung der Bischöflichen Verwaltung gearbeitet, zuletzt als Referent im Bereich „Liegenschaften und Bau“, seit 1996 zudem als Fachmann für Bau-Fragen im Dienst des Domkapitels und seit zehn Jahren als Glockensachverständiger des Bistums.

Er hinterlasse „große Fußstapfen“, so würdigte Referatsleiter Kay Gräbert die Arbeit Thomas Bönischs. Der kenne vermutlich jedes Gebäude im Bistum und habe an zahlreichen Bauprojekten mitgewirkt. Beispielhaft nannte er unter anderem das Peter-Breuer-Gymnasium in Zwickau, die Begleitung der Neugestaltung und Sanierung des Domstifts sowie des St. Petri-Doms in Bautzen oder zuletzt den Neubau der Leipziger Propsteikirche.

Mit „künstlerischem Gespür“ habe er als hilfreicher Ratgeber für Pfarrer wie auch Planungsbeauftragte gewirkt. Mit Blick auf die Begeisterung des scheidenden Baureferenten für klassische Opernmusik sagte Kay Gräbert: „Ein Maestro verlässt die Bühne.“

Generalvikar Andreas Kutschke erwähnte in seinem Dank, würde man an jedem Gebäude im Bistum, an dessen Baumaßnahmen Thomas Bönisch mitgewirkt habe, eine Plakette anbringen, so wäre diese Tafel wohl annähernd so häufig zu finden wie die zahlreichen Tafeln, die eine Förderung durch das Bonifatiuswerk im Bistum belegen.

In seiner Abschiedsrede dankte Thomas Bönisch für eine "schöne Zeit", in der er "viel erlebt" habe. Für seinen Ruhestand plane er nun eine Wanderung vom Marienplatz in München zum Markusplatz in Venedig.

Michael Baudisch



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz