BONI-Bus macht Katholiken im Erzgebirge mobil

Pfarrei Annaberg-Buchholz freut sich über Unterstützung auf vier Rädern

V.l.n.r.: Rudolf Reischl, Msgr. Georg Austen, Thomas Reischl, Pfr. Andreas Schumann, Diakon Lucasz Puchala. Foto: Sr. Theresita M. Müller

V.l.n.r.: Rudolf Reischl, Msgr. Georg Austen, Thomas Reischl, Pfr. Andreas Schumann, Diakon Lucasz Puchala. Foto: Sr. Theresita M. Müller

Annaberg-Buchholz/Paderborn, 15.09.2017: Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken hat  zum dritten Mal in diesem Jahr neue BONI-Busse an Pfarreien und katholische Institutionen in ganz Deutschland vergeben. Mit seiner Verkehrshilfe unterstützt das kirchliche Hilfswerk das Glaubensleben von katholischen Christen in der Diaspora.

Einer dieser rapsgelben Fahrzeuge steht ab sofort der Pfarrei Heilig Kreuz in Annaberg-Buchholz zur Verfügung. Die Erzgebirgsregion ist evangelisch-freikirchlich geprägt, die nur 2-3 Prozent Katholiken sind auf gegenseitige Unterstützung und Mobilität in der oft weiträumigen Gebirgsregion angewiesen. Das rapsgelbe Fahrzeug wird dabei besonders benötigt für Kinder und Jugendliche, Senioren und Familien. Erster Einsatz soll die Fahrt der Jugendlichen zum Bistumsjugendtag in Wechselburg sein.

Das Bonifatiuswerk unterstützt die Anschaffung eines BONI-Busses mit zwei Drittel der Anschaffungskosten.

„Die BONI-Busse sind rollende Glaubensboten. Wenn Sie mit dem BONI-Bus unterwegs sind, sind Sie eine Visitenkarte für den christlichen Glauben und auch für das Bonifatiuswerk“, sagte Monsignore Georg Austen bei der Vergabe der zehn rapsgelben VW-Busse. „Pflegen Sie Ihren Bus, aber schonen Sie ihn nicht. Er soll für die pastorale Arbeit gebraucht und nicht gehütet werden, besonders für ältere Menschen, Kinder, Jugendliche und für Bedürftige.“

Pfarrer Andreas Schumann und Diakon Lucasz Puchala waren gemeinsam mit den beiden Gemeindemitgliedern Rudolf und Thomas Reischl nach Paderborn gefahren, um den Bus persönlich vor Ort in Empfang zu nehmen. Am Steuer des Busses werden in Zukunft häufig die Brüder Reischl sitzen: als erprobte Fahrer haben die beiden schon viele Touren im Auftrag der Pfarrei zuverlässig erledigt.

Sr. Theresita M. Müller SMMP



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz