Der Seele Grund. Wegmarken der Mystik.

Tagung mit Prof. Martin Thurner am Sonnabend, 13. Mai, im Schloßbergmuseum Chemnitz

Katholische Akademie des Bistums Dresden-MeißenChemnitz, 13.04.2017: Zu einer Tagung im Schloßbergmuseum Chemnitz (Schloßberg 12) lädt die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen am Sonnabend, 13. Mai, von 9.30 bis 16.15 Uhr ein. Das Thema des Tages lautet "Der Seele Grund. Wegmarken der Mystik". Referent ist Prof. Dr. Martin Thurner aus München. Er lehrt Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität. Zu seinen Schwerpunkten gehören die Philosophie der Antike und des Mittelalters - insbesondere Thomas von Aquin und Nicolaus Cusanus - sowie die Geschichte der Mystik. Die Tagungsgebühr beträgt 10 Euro pro Teilnehmer.

Zum Inhalt der Tagung:

Als universale Erfahrungsmöglichkeit steht die Mystik prinzipiell allen Menschen offen und ist nicht auf eine bestimmte Religion oder Weltanschauung beschränkt. In der abendländischen Geistesgeschichte stellte sich aber schon seit der Antike die Frage, wie sich die mystische Erfahrung zur rational-intellektuellen Grundbegabung des Menschen verhält. So kam es zur Entfaltung einer spezifischen Form der Mystik, die stärker philosophisch akzentuiert ist – im Unterschied zu anderen, eher affektiv geprägten Formen christlicher Mystik.

In einem allgemeinen Sinn bezeichnet Mystik die unmittelbare Erfahrung einer Tiefendimension von Sein und Leben, in der die Differenzen und Widersprüche der Welt als Momente einer höheren Einheit erlebt werden können. Im christlichen Kontext geht es um eine unmittelbare Erfahrung Gottes als innerstem Kern des Glaubens, wobei diese mystische Erfahrung vielfältige Formen annehmen kann.

Die Tagung führt anhand exemplarischer Texte von prägenden Gestalten in die große Geschichte der Mystik ein. Ausgehend von spätantiken Ansätzen schreitet sie den Bogen von Augustinus über Meister Eckhart, Nicolaus Cusanus bis zu Friedrich Nietzsche ab.

Tagungsablauf:

9:30- 10:45 Uhr
Was ist Mystik? Ursprünge und Bedeutungen
 
11:00- 12:15 Uhr
Die Anfänge: von Platon bis Augustinus
 
12:15- 13:30 Mittagspause
 
13:30-14:45 Uhr
Höhepunkte: Meister Eckhart und Nikolaus Cusanus  

15:00-16:15 Uhr
Bis zur Gegenwart: Von Nietzsche zu Wittgenstein


Anmeldung schriftlich bis zum 05. Mai 2017 an:
Katholische Akademie des Bistums
Schloßstr. 24, 01067 Dresden
info@ka-dd.de


Die Tagung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Schloßbergmuseum Chemnitz.




RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz