"Alles wirkliche Leben ist Begegnung" (Martin Buber)

Eichstätter Domkapitulare vom 1. bis 3. Oktober zu Gast im Bistum Dresden-Meißen

Domkapitel Eichstätt zu Besuch beim Domkapitel Dresden-Meißen
Die Domkapitulare des Bistums Eichstätt zusammen mit den Domkapitularen des Bistums Dresden-Meißen - im Vordergrund (Mitte) Bischof Heinrich Timmerevers und Bischof Gregor Maria Hanke. (Fotos: Elisabeth Meuser)

Dresden, 02.10.2017: Zwischen den Bistümern Dresden-Meißen und Eichstätt besteht seit vielen Jahren eine Partnerschaft. Im Zuge der gegenseitigen Kontaktpflege besucht das Eichstätter Domkapitel vom 1. bis 3. Oktober das Domkapitel St. Petri zu Dresden. Bischof Heinrich Timmerevers empfing die Eichstätter Domkapitulare, die im Bischof-Benno-Haus Schmochtitz übernachten, heute Mittag in der Dresdner Kathedrale.

Domdekan Klemens Ullmann berichtet von der Geschichte des Altarbildes in der Sakramentskapelle
Bevor die Domkapitulare in der Sakramentskapelle der Kathedrale gemeinsam das Lied "Lobet den Herren" sangen, berichtete Domdekan Klemens Ullmann von der Geschichte des Altarbildes.

Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Bistümern reichen weit in die Zeit vor dem Fall des Eisernen Vorhangs zurück. Insbesondere zu DDR-Zeiten hatte diese Partnerschaft eine große Bedeutung. Aber auch in den vergangenen Jahren gab es immer wieder gegenseitige Besuche und Erfahrungstausch. Zuletzt war Bischof Heinrich am 1. Februar 2017 zu Gast in Eichstätt.

Zur Homepage des Bistums Eichstätt



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz