Erstkommunion-Familientag im Kloster Wechselburg

mit 27 Kindern der Gemeinden Borna, Limbach-Oberfrohna und Wechselburg

Die Kinder mit ihren selbstgestalteten Erstkommunion-Kerzen. Fotos: Sabine Bley

Einige der Kinder mit ihren selbstgestalteten Erstkommunionkerzen. Fotos: Sabine Bley

Wechselburg, 31.01.2017: Zu einem Erstkommunionfamilientag trafen sich am Sonnabend, 28. Januar, in Wechselburg 27 Kinder, die sich gerade auf ihre Erstkommunion vorbereiten gemeinsam mit ihStolz präsentiert dieses Mädchen seine Erstkommunionkerze.ren Eltern. Seit vielen Jahren schon gibt es in Wechselburg diese Tradition. Seit vergangenem Jahr lädt Wechselburg die Nachbargemeinden aus der Verantwortungsgemeinschaft ein, den Tag gemeinsam zu verbringen. In den Gemeinden Borna, Limbach-Oberfrohna und Wechselburg findet in diesem Jahr die Erstkommunion statt, sodass sich Familien aus diesen Gemeinden begegnen konnten.

Nach einer kurzen Andacht in der kalten Wechselburger Basilika, die das Hineingenommensein in die Mitte des Kreuzes Jesu zum Thema hatte, trafen sich die Erwachsenen mit Stephan Schubert von der Bistums-Kinderseelsorge, um darüber ins Gespräch zu kommen, wie man mit Kindern über die Frage nach Gott sprechen kann. Dazu galt es, sich erst einmal selbst dieser Frage zu stellen.

Die Kinder wurden in der Zeit von Thomas Gömbi, Gemeindereferent in der Verantwortungsgemeinschaft, mit dem Symbol der Schale in Berührung gebracht. Leer sein, um gefüllt zu werden mit dem, was Gott uns schenkt. Eifrig malten sie ihre Lebensschalen.

Mit dem Symbol der Schale beschäftigten sich die Kinder während des Tages.

Mit dem Symbol der Schale beschäftigten sich die Kinder während des Tages.

Nach einem Mittagessen folgte eine kurze Abschlussandacht, die am Taufbecken begann, mit der Erinnerung an die eigene Taufe. Die Taufschale zeugt von dem neuen Leben, das Gott durch die Taufe in uns hineingelegt hat. In einer Prozession zogen wir mit der Osterkerze als Symbol für Jesus, der uns auf unserem bisherigen Weg begleitet hat, zum Altar, wo er den Kindern bald in Brot und Wein begegnen will. Als geöffnete Schale haben dann alle das Vaterunser gebetet und den Segen Gottes empfangen.

Eltern und Kinder beim gemeinsamen Basteln.

Eltern und Kinder beim gemeinsamen Basteln.

Danach ging es kreativ weiter. Kinder und Eltern gestalteten gemeinsam die Erstkommunionkerzen. In großer Vielfalt und Kunstfertigkeit wurden die Kerzen verziert.
Bei einem gemeinsamen Kaffetrinken klang dieser schöne Tag aus.

Text/Fotos: Gemeindereferentin Sabine Bley



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz