Mit Maria und Jesus unterwegs

Geraer Familien waren am 6. Mai auf "Kinderwallfahrt"

Kinderwagenwallfahrt in Gera
Groß und Klein miteinander unterwegs bei der "Kinderwagenwallfahrt" in Gera.
(Fotos: privat)


Gera, 08.05.2018: Zu einem "Geistlichen Sonntagsspaziergang" trafen sich am vergangenen Sonntag, 6. Mai, junge Familien aus Gera mit kleinen und großen Kindern. Die "Kinderwagenwallfahrt" gibt es nun schon einige Jahre. Kleine Kinder im Kinderwagen, größere Mädchen mit Puppenwagen und ihre Eltern machten sich gemeinsam auf den ca. 3 km langen Weg.

MariaEs war ein bunter, fröhlicher und nicht ganz leiser Trupp. Eben ein unüberhörbares Signal, dass jedes Kind ein wunderbares Geschenk Gottes ist. Gemeinschaft im Glauben, Nachdenken über das eigene Leben und die Mütter in den Blick zu nehmen - das war diesmal das Ziel des Weges.
So stand am Anfang die Frage: Hast du schon einmal gezählt, wie oft du am Tag "Mama", "Mutti" oder "Mutter" sagst? Deine Mutter ist ein ganz wichtiger Mensch in deinem Leben. Deine Mutter, die dich tröstet, dir groß werden hilft, die dich lieb hat, so wie du bist.

Auch Jesus hatte eine Mutter, Maria war ihr Name. Und weil Jesus unser Bruder ist, ist Maria auch für uns wie eine Mutter. Sie versteht unsere großen und kleinen Sorgen, sie hat uns lieb.

Station am Wegesrand
Station am Wegesrand

Jeder hat seinen Platz

Mit dem Kreuz Jesu unterwegs
Mit dem Kreuz Jesu unterwegs



viel zu erzählen






In unterschiedlichen Betrachtungen, Gedanken, Gesprächen und Liedern miteinander verging die Zeit wie im Flug, und so genossen die 25 kleinen und großen Pilger am Ende des Weges eine kühle Erfrischung.


das Leben genießen



Lutz Kinmayer



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz