Film „Mary’s Land“ in Kinos in Dresden und Leipzig

21. Oktober: Rundkino Dresden, 26. November: Cineplex Leipzig

aus "Mary's Land"
(Foto: www.maryslandfilm.com)

Dresden/Leipzig, 05.10.2017: Der Film „Mary’s Land“ ist am Samstag, 21. Oktober, um 17.30 Uhr im Rundkino Dresden (Prager Str. 6) zu sehen, am Sonntag, 26. November, um 17 Uhr im Cineplex Leipzig (Ludwigsburger Str. 13). Der Film erschien 2013 in Spanien unter dem Titel „Tierra de María“. Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Protagonist ist der Spanier Juan Manuel Cotelo. Seit 2017 wird „Mary’s Land“ auch auf Deutsch gezeigt.

Der Film beschäftigt sich mit Menschen, die durch Marienerscheinungen – insbesondere im Kontext von Međugorje (Bosnien und Herzegowina) – ihr Leben verändert haben. Nachdem der Film in 25 verschiedenen Ländern vorgeführt wurde, schaffte er es schließlich auch nach Österreich und Deutschland.

Der Erzbischof von Wien, Christoph Kardinal Schönborn, würdigt den Film so: „Mary’s Land ist ein spannender, berührender und humorvoller Film. Vordergründig geht es um Marienverehrung, aber eigentlich dreht sich der Film um die Sehnsucht Gottes nach allen seinen Kindern und um das oft unverhoffte und lebensverändernde Erlebnis seiner bedingungslosen Liebe.“ Der Berliner Erzbischof Heiner Koch will sich den Film am 8. Oktober in Berlin ansehen.

Für die Ausstrahlung des Films in Dresden hatte sich die Ordensgemeinschaft der Nazarethschwestern aus Goppeln bei Dresden engagiert.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz