Neuer Beauftragter für das Kapellknabeninstitut

Christoph Bernhard besuchte den Knabenchor am 8. März

Die Dresdner Kapellknaben mit (vorne v.l.n.r.): Spiritual Domvikar Christian Hecht, Internatsdirektor Michael Hirschmann, Bischöflicher Schulrat Christoph Bernhard und Chorleiter Kirchenmusikdirektor Matthias Liebich.

Die Dresdner Kapellknaben mit (vorne v.l.n.r.): Spiritual Domvikar Christian Hecht, Internatsdirektor Michael Hirschmann, Bischöflicher Schulrat Christoph Bernhard und Chorleiter Kirchenmusikdirektor Matthias Liebich. Fotos: Michael Baudisch

Dresden, 09.03.2017: Zum 24. Januar 2017 ist Christoph Bernhard (57) von Bischof Heinrich zum Beauftragten für das Dresdner Kapellknabeninstitut ernannt worden. Bei einem Besuch in Internat und Ausbildungsstätte der jungen Sänger in der Wittenberger Straße in Dresden hat sich der Bischöfliche Schulrat am Mittwoch, 8. März, den Kapellknaben sowie den Verantwortlichen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses vorgestellt.

Als Bischöflicher Beauftragter für das Kapellknabeninstitut tritt Christoph Bernhard in dieser Funktion die Nachfolge von Ordinariatsrat Wilfried Lenssen (65) an, der diese Aufgabe seit Oktober 2013 innehatte. Daneben ist Christoph Bernhard weiterhin in der Abteilung Schulen und Hochschulen des Bischöflichen Ordinariats als Leiter der kirchlichen Schulaufsicht und -verwaltung und in der Beratung Bischöflicher Schulen tätig.
   
Die Dresdner Kapellknaben sind der Knabenchor der Dresdner Kathedrale. Die Mitglieder des Chores sind zwischen 9 und 19 Jahren alt. Die Wurzeln der Dresdner Kapellknaben als eigenständige Institution gehen auf das Jahr 1709 zurück.

MB

Christoph Bernhard stellte sich den Kapellknaben im Rahmen einer Chorprobe vor.

Christoph Bernhard stellte sich den Kapellknaben im Rahmen einer Chorprobe vor.

www.kapellknaben.de



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz