Pfarrer i.R. Rolf Hock (86) verstorben

Requiem und Beerdigung am 15. September in Bautzen


Ich will dich preisen Tag für Tag  
und deinen Namen loben immer und ewig.
Groß ist der Herr und hoch zu loben,
seine Größe ist unerforschlich.
(Ps 145,2)

Pfr. i.R. Rolf Hock








Gott, der Herr über Leben und Tod, hat den Priester des Bistums Dresden-Meißen

Rolf Hock, Pfarrer in Ruhe,

in der Mittagsstunde des 10. September 2017 in sein himmlisches Reich gerufen. Rolf Hock wurde am 14. Februar 1931 in Bautzen geboren und am 28. Juni 1959 in Bautzen zum Priester geweiht.



Stationen seines priesterlichen Wirkens waren:

1960  Kaplan in Bischofswerda
1963  Kaplan in Dresden-Pieschen
1966  Vertretungsdienste in Schönbach und Neugersdorf
1967  Pfarrvikar in Waldheim
1973  Pfarrer in Waldheim
1983  Pfarrer in Radebeul
1996  Ruhestand in Räckelwitz

Pfarrer Rolf Hock ist als treuer, vorbildlicher Seelsorger bekannt, der sowohl jedes einzelne Gemeindemitglied als alle Gemeindegruppen stets gut im Blick hatte. Seine Treue und Verbindlichkeit wurde allseits geschätzt. Tatkräftig hat er sich für den Umbau der Kirche in Waldheim eingesetzt. Seine besondere Liebe galt der Liturgie und der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste. Pfarrer Rolf Hock hatte Freude am Chorgesang und fertigte eigens mehrstimmige Liedblätter zum Gotteslob.

Dankbar gedenken wir des 58 Jahre währenden Hirtendienstes von Rolf Hock und bitten Gott, dass er seinen treuen und klugen Diener in Seine Seligkeit aufnehme. Möge sein Lobgesang sich nun im Chor des Himmels vollenden.

Das Requiem feiern wir am kommenden Freitag, 15. September 2017, um 9.00 Uhr in der Liebfrauenkirche, Kirchplatz, 02625 Bautzen (ab 8.30 Uhr Rosenkranzgebet). Die Beerdigung findet 10.30 Uhr auf dem St. Marienfriedhof, Muskauer Straße 50, 02625 Bautzen, statt.

Dresden, den 11. September 2017


Heinrich Timmerevers
Bischof von Dresden-Meißen



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz