Schulexperte Wilfried Lenssen wird heute feierlich in den Ruhestand verabschiedet

Amtsübergabe an Bischöflicher Schulrat Christoph Bernhard

Ordinariatsrat Wilfried Lenssen.Dresden, 07.06.2017 (KPI): Mit einer Heiligen Messe mit Bischof Heinrich Timmerevers in der Dresdner Kathedrale und anschließendem Empfang im Haus der Kathedrale wird der langjährige Leiter der Abteilung Schulen und Hochschulen des Bischöflichen Ordinariats Wilfried Lenssen (65) heute feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Ordinariatsrat Lenssen stammt aus Köln und ist seit 43 Jahren im kirchlichen Dienst tätig. Er gilt als Experte im Sektor Freie Schulen und genießt insbesondere für seine Spezialkenntnisse im Bereich der Kirchlichen Schulen bundesweite Anerkennung.

Wilfried Lenssen hatte 1974 nach einem Physikstudium und der Ausbildung zum Religions- und Informatiklehrer seine Lehrtätigkeit am Erzbischöflichen Irmgardis-Gymnasium in Köln-Bayenthal mit den Fächern Physik, Mathematik, Informatik und katholische Religion aufgenommen. Seit 1979 arbeitete er als hauptamtlicher Bildungsreferent an der Katholischen Jugendbildungsstätte St. Swidbert in Düsseldorf.

1994 wechselte er auf Betreiben Bischof Reinelts in die Schulabteilung des Bistums Dresden-Meißen, die er seit 1. Februar 1995 leitete. Das Bistum Dresden-Meißen unterhält aktuell sechs allgemeinbildende Schulen in Bautzen, Dresden, Leipzig und Zwickau. Als Nachfolger von Wilfried Lenssen wird Christoph Bernhard, Bischöflicher Schulrat, die Leitung der Abteilung Schulen und Hochschulen des Bischöflichen Ordinariats antreten.

Einen Festvortrag zum Thema „Heute in die Schule für die Kirche von morgen?“ hält am Nachmittag Dr. Winfried Verburg, Leiter der Schulabteilung des Bistums Osnabrück.

MB



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz