Stellenausschreibung: Fahrer und Assistent (m/w) des Bischofs gesucht

Bewerbungsschluss: 3. Juli 2018

BistumswappenDas Bistum Dresden-Meißen sucht im Rahmen einer Nachbesetzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Fahrer und Assistenten (m/w) des Bischofs

mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %.

Ihre Aufgaben

- Dienstfahrten des Bischofs
- Organisation der Wartung, Reinigung und Pflege des Dienstfahrzeuges
- ordnungsgemäße Fahrtennachweisführung und Dokumentation der geleisteten Stunden
- Unterstützung des Bischofs bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
- organisatorische Vorbereitung von Gottesdiensten des Bischofs und liturgische Assistenz
- Betreuung der Hauskapelle und Sakristei im Haus der Kathedrale
- Übernahme weiterer Dienste im Bereich des Bischofs nach Bedarf

Ihr Profil

- erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf
- gültige Fahrerlaubnis der Klasse B seit mindestens 5 Jahren
- gültiger Personenbeförderungsschein von Vorteil
- versierter Umgang mit verschiedenen Fahrzeugtypen, sichere und verantwortungsvolle Fahrweise sowie entsprechendes technisches Verständnis
- gepflegtes Erscheinungsbild, sehr gute Umgangsformen und sicheres Auftreten
- zeitliche Flexibilität, auch an Abenden, Wochenenden und Feiertagen
- ausgeprägte Dienstleistungsorientierung, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Loyalität, Diskretion
- Bereitschaft, eine Ausbildung zum Küster zu absolvieren
- wünschenswert sind Erfahrungen im gottesdienstlichen Bereich (z.B. als Oberministrant, Lektor oder Kommunionhelfer)

Die Identifikation mit den christlichen Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Einrichtung im Sinne der Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse ist erforderlich. Diese Aufgabe kann nur einer Person übertragen werden, die der katholischen Kirche angehört.

Wir bieten Ihnen

- eine verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe
- Vergütung, zusätzliche Altersversorgung und sonstige Sozialleistungen nach der Kirchlichen Dienstvertragsordnung des Bistums Dresden-Meißen

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Nachweis über den Punktestand im Fahreignungsregister - ein Auszug, nicht älter als 4 Wochen, ist spätestens zum Vorstellungsgespräch vorzulegen. Bewerbungen oberhalb der Vormerkungsstufe können leider nicht berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopien sowie schriftlicher kirchlicher Referenz senden Sie bitte bis zum 03.07.2018, gern per E-Mail* als PDF (möglichst eine Datei bis max. 5 MB) an:

Bischöfliches Ordinariat
Abteilung Personalverwaltung
Frau Schulz
Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden
Email: bewerbung@ordinariat-dresden.de


*Wir weisen aus datenschutzrechtlichen Gründen darauf hin, dass diese Datenübertragung nicht verschlüsselt ist. Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihr Einverständnis, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für diesen Bewerbungsprozess nutzen dürfen.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz