"Verwandlung von Emotionen": Pater Anselm Grün spricht in Meißen

am Donnerstag, 21. Juni, um 20 Uhr im Stadttheater

Pater Anselm Grün. Foto: privatMeißen, 14.03.2018: Pater Anselm Grün (73) wird am Donnerstag, 21. Juni 2018, um 20 Uhr im Stadttheater Meißen (Theaterplatz 15) einen Vortrag zum Thema "Verwandlung von Emotionen" halten. Der Eintritt ist frei, für die Unkosten dieses Abends wird nach der Veranstaltung um eine Spende gebeten. Kartenbestellungen sind ab sofort möglich bei Angelika & Markus Banowski, Tel. 03521 / 737197.

ZUM THEMA: Verwandlung der Emotionen

Schwierige Gefühle, Affekte und Leidenschaften wie Eifersucht und Ärger, Bitterkeit, Scham, Neid oder Wut – sie tauchen einfach auf und ziehen uns immer wieder in ihren Sog. Sie können sehr heftig sein, unsere Lebensfreude trüben, und sie stören das Zusammenleben. Wir sind ihnen aber nicht ausgeliefert. Es geht auch gar nicht darum, sie abzulehnen, zu bekämpfen oder zu ignorieren. Es gibt einen anderen Weg: wir können sie verwandeln. Sie können dann sogar zu Hilfe und Stütze unseres Lebens werden. Wie aber können wir gut mit ihrer Kraft umgehen? Sie auszuleben ist oft genauso problematisch wie sie zu verdrängen, zu tabuisieren oder zu unterdrücken.

Wie kann man ihre Kraft nutzen, damit auch diese negativen Gefühle nicht störend wirken, sondern zu einer Quelle der Lebendigkeit werden? Wenn ich frontal gegen sie kämpfe, dann werden sie immer noch stärker. Denn was ich ablehne, das verstärke ich nur. Das abgelehnte wird sich wehren und macht mir dann lange Zeit zu schaffen. Anselm Grün zeigt ganz konkret und anschaulich, mit vielen praktischen Hinweisen und Ritualen, wie Gefühle, die wir negativ bewerten, zu einer heilsamen Kraft in unserem Leben werden.

ZUR PERSON: Anselm Grün

Anselm Grün wurde am 14. Januar 1945 im fränkischen Junkershausen geboren. Seine Kindheit verbrachte er in München, wo er als kleiner Junge im Elektrogeschäft seiner Eltern Glühlampen und Taschenlampen verkaufte. Mit 19 Jahren wurde er Benediktinermönch in der Abtei Münsterschwarzach bei Würzburg. Bereits in den 70er Jahren entdeckte Pater Anselm die Tradition der alten Mönchsväter wieder und sieht ihre neue Bedeutung besonders in Verbindung mit der modernen Psychologie.

Von 1977 bis 2013 war er, nach seinem Studium der Philosophie, Theologie und Betriebswirtschaft, der wirtschaftliche Leiter (Cellerar) der Abtei Münsterschwarzach. In zahlreichen Kursen und Vorträgen in ganz Deutschland geht er auf die Nöte und Fragen der Menschen ein. So ist er zum spirituellen Berater von vielen geworden und gehört zu den meistgelesenen christlichen Autoren der Gegenwart.



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz