Pilgerhäusl-Verein feiert zehnjähriges Bestehen

am Sonntag, 28. Mai, mit großem Programm

Zittau/Hirschfelde, 17.05.2017: Am Sonntag, 28. Mai, feiert der Pilgerhäuslverein in Hirschfelde sein 10-jähriges Bestehen – bewusst am Tag des offenen Umgebindehauses. Denn beide Ereignisse sind Anlass, Gäste ins Pilgerhäusl im Zittauer Ortsteil Hirschfelde (Komturgasse 9) einzuladen, die dieses Rahmenprogramm erleben können:

10 Uhr Heilige Messe in der katholischen Kirche Hirschfelde

Hausführungen

Eröffnung der Ausstellung „Sakrale Kleindenkmale im Jeschkengebirge“, 20 großformatige Fotografien von Jeannette Gosteli aus Oybin

Spiele und andere Betätigungen für Kinder

15 Uhr Blasmusik der Stattkapelle Ostritz bei Kaffee/Kuchen

17 Uhr Abschluss mit der Maiandacht in der Kirche

Verschiedene Publikationen sind erhältlich, darunter der beliebte Kalender „Entdeckenswertes Umgebindeland“ – schon für das Jahr 2018.

Der Pilgerhäuslverein gründete sich 2007, um die Sanierung des ehemaligen Pfarrhauses der katholischen Pfarrgemeinde Hirschfelde zu begleiten und seit dessen Eröffnung Pilger auf dem Zittauer Jakobsweg zu betreuen. Wer das kleine Jubiläum mitfeiern möchte, sich für gelungene Renovierungen von Umgebindehäusern interessiert und etwas über das Pilgern erfahren will, ist herzlich nach Hirschfelde eingeladen!

Foto: Pilgerhäusl

Foto: Pilgerhäusl
 



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz