Kreuz - Weg - Auferstehung

Tanzmeditation zum Labyrinth am 11. April in Dresden-Strehlen

Labyrinth im Vigelandspark, Oslo
Labyrinth im Vigelandspark, Oslo    (Foto: Elisabeth Meuser)

Dresden, 12.03.2015: Frauen, die sich auf der Suche nach Besinnung und nach ihrer eigenen Mitte gerne auf einen Tanz-Weg einlassen möchten, sind am Sonnabend nach Ostern, am 11. April, von 9.30 Uhr bis 15 Uhr in den Gemeindesaal der katholischen Pfarrei St. Petrus, Dresden-Strehlen (Dohnaer Str. 53), eingeladen. Friederike Burkhardt, ausgebildete Leiterin für therapeutischen Tanz, Kreistanz und Tanzmeditation, leitet an diesem Tag dazu an, sich tanzend, aber auch in Wort und Bild der vielschichtigen Symbolik des Labyrinths zu nähern und sie sich zu erschließen. "Den Mittelpunkt  des Labyrinths bildet das Kreuz im Licht der Osterkerze. Auf einem Weg mit Windungen und Umkehrungen gelangen wir in das Zentrum des Labyrinths, um an der Kerze unser eigenes Licht zu entzünden und im Zeichen dieses Lichtes die österliche Botschaft mit hinaus in unseren Alltag zu nehmen", schreibt sie in der Einladung.

Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Anmeldungen sind möglich bis spätestens Ostermontag an friederike-burkhardt@t-online.de (bitte mit Angabe von Name, Vorname, Telefonnummer).
Tänzerische Vorerfahrungen seien nicht erfoderlich, so die Leiterin, "nur etwas Neugier und Aufgeschlossenheit, sich auf diese be-WEG-te Form der Meditation einzulassen".
Mitzubringen sind leichte Schuhe und Kleidung, um sich beim Tanzen nicht beengt zu fühlen, sowie ein Mittagsimbiss. Etwas Obst und Gebäck werden bereitgestellt.
Der Eintritt ist frei - um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten.



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz