Geraer Christen gedenken der Terroropfer in Frankreich

am Freitag, 16. Januar, mit Glockenläuten und Friedensgebet

Gera, 15.01.2014: Am Freitag, den 16. Januar werden um 18 Uhr in den Geraer Kirchen die Glocken läuten. Zudem laden die Christen der Stadt zu diesem Zeitpunkt zu einem Friedensgebet in die St. Trinitatiskirche ein. "Damit wollen wir in unserer Stadt unsere Verbundenheit mit den Opfern des Terrors bekunden. Das gemeinsame Gebet kann uns dabei Mut und Hoffnung geben, miteinander unbeirrt für Würde und Freiheit, gegen Hass und Gewalt zu wirken", so der evangelische Pfarrer Michael Kleim von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Gera.

Auch in den Gottesdiensten sowie in der Allianzgebetswoche, die in dieser Woche stattfindet, wurde der Opfer gedacht und um Frieden zwischen den Religionen gebetet.



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz