Tage der Orientierung zum Thema "Sucht" in Schmiedeberg

„Alles beginnt mit der Sehnsucht.“ - Nelly Sachs

Tage der Orientierung

Die 9. Klasse des Bernhard-von-Cotta-Gymnasiums aus Brand-Erbisdorf.

Schmiedeberg, 17.07.12: „Was ist der Unterschied zwischen Sucht und Abhängigkeit?“ „Kann ein alkoholkranker Mensch jemals wieder richtig gesund werden?“ „Merkt man selbst, dass man süchtig ist?“ „Was (er)füllt eigentlich mein Leben?“

Um Antworten auf diese und viele andere Fragen zu finden, machten sich Schüler einer 9. Klasse des Bernhard-von-Cotta-Gymnasiums aus Brand-Erbisdorf auf den Weg ins Winfriedhaus nach Schmiedeberg. Unter dem Thema „Johnnie Walker – Sucht, Sehnsucht, Abhängigkeit“ erlebten sie vom 11. bis 13.07.2012 „Tage der Orientierung“ in der Jugendbildungsstätte des Bistums Dresden-Meißen.

Neben der Information über Fakten und ernüchternde Zahlen zum Thema standen die kreative und spielerische Auseinandersetzung mit dem eigenen Suchtverhalten, der Omnipräsenz von Suchtmitteln im Alltag sowie Hoffnungen, Wünschen und Sehnsüchten, die oft Triebfedern unseres Lebens sind, auf dem Programm.

Tage der Orientierung

"Laufe ich noch gerade?" - mit einer speziellen Brille über den Augen konnte die Wirkung von Alkohol auf den Körper nachempfunden werden.

„In einer Quizshow, bei der verschiedene Mannschaften um die höchste Punktzahl  gegeneinander spielten, konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen und ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen und dabei einiges lernen“, so Michael Zbanek, Landesjugendbildungsreferent bei der Landesarbeitsgemeinschaft Katholischer Jugend im Freistaat Sachsen (LAGS).  „Ebenso galt es, die Jury beim Aufzeigen von Lösungsstrategien für Alltagssituationen in den Kategorien 'Meinung', 'Beziehung' und 'Sehnsucht' mit der besten Darbietung zu überzeugen“, so Zbanek weiter.

Mit verschiedenen Methoden wie Improvisationstheater, einem Suchtlabyrinth, Meinungsbildungs- und Positionierungsspielen sowie der Auseinandersetzung mit dem Klassengefüge in einer Klassenaufstellung wurde die Kompetenz der Teilnehmer gestärkt, Entscheidungen für ihr Leben verantwortlich treffen zu können.

Zum Abschluss gab es einen „Bunten Abend“ mit Musik, Tanz, gutem Essen und – passend zum Thema – alkoholfreien Cocktails.

Im ersten Halbjahr 2012 haben sieben solcher 3- bzw. 4-tägigen Kurse im Winfriedhaus stattgefunden. Die Schüler wählen das Thema im Vorfeld der Veranstaltung während eines Schulbesuches der Referenten selbst aus.

„Tage der Orientierung“ sind ein Angebot für Schüler ab der 8. Klasse, welche von  der Jugendseelsorge des Bistums Dresden-Meißen in Kooperation mit der LAGS angeboten werden. Sie sind ein wichtiger Bestandteil katholischer Jugendarbeit im Bistum Dresden-Meißen.

Näheres unter www.tdo-sachsen.de

Tage der Orientierung

Auch Spiel und Spaß gehören zu den "Tagen der Orientierung".


Tage der Orientierung

Wichtiges Thema: Die Struktur der Gemeinschaft innerhalb der Klasse.


Tage der Orientierung

Außerhalb der Schule bleibt Zeit auch für ruhige Momente.


Tage der Orientierung

Kreativität bewiesen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch bei der Wahl ihrer Schreibunterlagen.



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz