Einladung zum ökumenischen Studientag in Dresden

am Sonntag, 27. April, in der Dresdner Kreuzkirche

Dresden, 31.03.2014: Noch Plätze frei sind beim Ökumenischen Studientag am Sonntag, 27. April, in der Kreuzkirche Dresden. Der Titel des Tages lautet "Unter den Herausforderung der Freiheit - der Beitrag der Kirchen heute für die Gesellschaft“.

25 Jahre nach der Ökumenischen Versammlung in der DDR soll gefragt werden, welchen Beitrag die Kirchen heute leisten können und leisten, um die Gesellschaft und die Welt verantwortlich mitzugestalten. Der Tag beginnt mit einem Ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr in der Dresdner Kreuzkirche, die Predigt hält Elena Bondarenko, Pröpstin der Ev.-Luth. Kirche in Moskau.

Hauptreferent am Nachmittag ist der rumänische Sozialethiker Prof. Dr. Radu Preda von der Fakultät für Orthodoxe Theologie der Universität Cluj-Naboca, der das komplexe Verhältnis von Freiheit und christlicher Verantwortung beleuchtet. Das Ergänzungsreferat kommt von Pfarrerin Almut Bretschneider-Felzmann, Ökumenikerin aus Gotha.

Anschließend wird in Kleingruppen und im Podium mit Vertretern aus Gesellschaft und Kultur weiter diskutiert und über Handlungsoptionen nachgedacht. Propst i.R. Dr. Heino Falcke (Erfurt) beschließt den Studientag mit einem Geistlichen Wort.

Veranstalter sind das Ökumenische Informationszentrum e.V. (ÖIZ), der Stadtökumenekreis Dresden und die ACK Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Um Anmeldung zum Studientag wird gebeten im ÖIZ unter Tel. 0351-492 33 68 oder E-Mail: oeiz@infozentrum-dresden.de



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz