ArbeitsGemeinschaft Junge Musik (AGJM)

Logo der AGJM Notenfisch  

Populäre Musik hat seit Jahrzehnten Einzug in die Liturgie und das Gemeindeleben gehalten. Die AGJM fördert die Popularmusik im Bistum und orientiert sich dabei nicht nur an der Jugendarbeit. Musik in zeitgemäßer Instrumentierung, Arrangement und Präsentation ist Gemeindearbeit vom Kinderchor bis zum Gemeindesingen. Vor allem aber ist Musik Lob Gottes.

2016 war sehr musikalisch -  und 2017?

Der Jahreswechsel wurde durch die Weihnachtssingewoche in Altenburg geprägt. Die über 50 Sängerinnen, Sänger und die Band lieferten nach nur drei Tagen ein hörenswertes Programm ab. Vierzehn Stücke wurden mehrstimmig einstudiert, Arrangements erarbeitet und mit Herz und Geist präsentiert. Unser besonderer Dank gilt allen Chorleitern und Musikern.

Wie es mit der Jungen Musik weitergeht hängt immer von der Zusammenarbeit mit den pastoralen Mitarbeitern in der Jugendseelsorge zusammen. Mit dem bisherigen Jugendseelsorger Raplh Kochinka und dem Bildungsreferenten Benno Kretzschmer-Stöhr war es eine wunderbare Zusammenarbeit, die wir in ähnlicher Form gern mit ihren Nachfolgern fortsetzen möchten.

Band zur Weisiewo 2016

Die halbe Band der Weisiewo 2016.

Band und Musik gesucht?

Populäre Kirchenmusik benötigt immer wieder Impulse. Also, wenn Sie zum Beispiel einen Chor begleitet wissen möchten oder einen Gottesdienst besonders populär gestalten möchten, so freuen wir uns auf eien Anfrage. Gern leiten wir sie an aktive Musiker weiter.

Was ist die AGJM?

Die Arbeitsgemeinschaft Junge Musik (AGJM) ist der Zusammenschluss verschiedener Bands, Scholen, Jugendchöre und Musiker, die sich im Bereich des Bistum Dresden-Meißen mit zeitgemäßer und populärer Musik für Verkündigung, Gottesdienst und Gemeindeleben befassen. Die Mitglieder organisieren den Austausch unter den Musikern und sorgen für Workshops, Konzerte und Bildungsangebote. Engagierte Techniker kümmern sich um Sound und Aufnahmen.

Stand: Januar 2017



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz