Katholische Gehörlosen- und Hörgeschädigtenseelsorge

Katholikentagsmotto DGS

Das Katholikentagsmotto in Deutscher Gebärdensprache. Ausführung: Kilian Knörzer, München. Bild  zur Verfügung gestellt vom 100. Deutschen Katholikentag.


Bischöflicher Beauftragter: Peter Brinker, GRF/Dipl.-Theol.


Achtbeeteweg 49b; 01189 Dresden
Fax: 0351/336 78 04; Tel.: 0351/401 94 03
E-Mail: hoergeschaedigte@bistum-dresden-meissen.de
 
Büro : Schweriner Str. 29 (Eingang von der Ermischstr. - Untergeschoss)
01067 Dresden
Fax-Nr.:  0351/49 84 891
Tel.-Nr.: 0351/49 84 791

Zu diesen Zeiten kann man Herrn Brinker im Büro normalerweise erreichen:

- am Montag: 14-17 Uhr.

- am Mittwoch: 10-12 Uhr.

Möchten Sie mehr über hörgeschädigte und gehörlose Menschen erfahren?


 
Veranstaltungen für gehörlose und hörgeschädigte

Menschen beim 100. Deutschen Katholilkentag

Seelsorge-Angebote

Die Seelsorge mit den unterschiedlichen hörgeschädigten Menschen findet in unserem Bistum an den vier Schwerpunkten Dresden, Leipzig, Chemnitz und Gera statt. Im Zentrum steht dabei die Hl. Messe (Gehörlosengottesdienst) in lautsprachbegleitender Gebärde (LBG).

Die Zusammenarbeit mit den Ortscaritasverbänden ermöglicht bei den Treffen direkt Information und soziale Beratung. Die Mitarbeiter der Seelsorge und Caritas informieren an den Gehörlosentagen über soziale und religiöse Themen und versuchen, bei Problemen zu helfen.

Die Gemeinschaften der katholischen Gehörlosen haben jeweils eine Sprecherin oder einen Sprecher für die eigenen Interessen und den Kontakt zum Verband der Katholischen Gehörlosen Deutschlands.

Diözesanobfrau des VKGD: Ursula Geißler, Bad Köstritz.


Gehörlosen-Seelsorgegemeinschaft Dresden

Zuständiger Priester:
Pfr. André Lommatzsch,  Dresden.
Fax: 03 51/26 83 214; Tel.: 03 51/26 83 308
E-Mail: lommatzsch@sth-dd.net

Seelsorgliche Mitarbeit: Peter Brinker (s. o.).
Sprecherin (kommissarisch): Maria Neumann, Cölln.

Zuständige Sozialarbeiterin beim Caritasverband Dresden: Dagmar Lehmann
Fax: 0351/4810348; Tel.: 0351/4962178; E-Mail: seniorenberatung@caritas-dresden.de

Gottesdienste und Gelegenheit zur Beichte: ungefähr 1x im Monat am Sonntag um 13:30 Uhr in der Kapelle des Altenpflegeheimes St. Michael, Friedrichstr. 48/50, 01067 Dresden. Nach dem Gottesdienst: Kaffee, Informationen und gemütliches Beisammensein. In den Sommermonaten sind die Gottesdienste und Treffen gelegentlich auch im Bischof-Benno-Haus, Schmochtitz (bitte die Ankündigungen beachten!)



Gehörlosen-Seelsorgegemeinschaft Leipzig

Zuständiger Priester:
Pfr. Gregor Hansel, Grimma.
Fax: 034 37/91 96 99; Tel.: 034 37/91 96 85
E-Mail : GregHansel@aol.com

Seelsorgliche Mitarbeit: Peter Brinker (s. o.).
Sprecher: Maria und Günter Peretzki, Leipzig.

Zuständige Sozialarbeiterin beim Caritasverband Leipzig: Angelika Gorn.
Fax: 0341/9636140; Tel.: 0341/14969688; E-Mail: a.gorn@caritas-leipzig.de

Gottesdienste und Gelegenheit zur Beichte: ungefähr 1x im Monat am Sonntag um 15:00 Uhr in der Kapelle des Caritasverbandes Leipzig, Elsterstraße 15, 04109 Leipzig. Nach dem Gottesdienst: Kaffee, Informationen und gemütliches Beisammensein.


 
Gehörlosen-Seelsorgegemeinschaft Chemnitz/Zwickau

Zuständiger Priester:
Pfr. André Lommatzsch, Dresden.
Fax: 03 51/26 83 214; Tel.: 03 51/26 83 308
E-Mail: lommatzsch@sth-dd.net

Seelsorgliche Mitarbeit: Peter Brinker (s. o.).
Sprecherin: Gerda-Maria Bachmann, Crimmitschau.

Gottesdienste und Gelegenheit zur Beichte: voraussichtlich vierteljährlich um 10:00 Uhr am Sonnabend in der Pfarrkirche "Heilige Familie", Hegelstr. 3, 08056 Zwickau. 2010 erstmalig am 14.02. Nach dem Gottesdienst: Kaffee, Informationen und gemütliches Beisammensein in den Räumen der Caritas, Ludwig-Kirsch-Str. 13, 09130 Chemnitz.


 
Gehörlosen-Seelsorgegemeinschaft Gera

Zuständiger Priester:
Pfr. Gregor Hansel, Grimma.
Fax: 034 37/91 96 99; Tel.: 034 37/91 96 85

E-Mail: GregHansel@aol.com

Seelsorgliche Mitarbeit: Peter Brinker (s. o.).
Sprecherin: Ursula Geißler, Bad Köstritz.

Gottesdienste und Gelegenheit zur Beichte: ungefähr vierteljährlich um 10:00 Uhr in den Räumen der Pfarrgemeinde und der Kirche St. Elisabeth, Kleiststr. 7, 07546 Gera. Nach dem Gottesdienst: Kaffee, Informationen und gemütliches Beisammensein.



Weitere Angebote der Seelsorge mit gehörlosen und hörgeschädigten Menschen:

· Religionsunterricht an der Schule für Hörgeschädigte, Dresden.

· Vorbereitung auf den Empfang der Sakramente.

· Beratung und Begleitung von Hörgeschädigten und Angehörigen.

· Wahrnehmung von Interessen hörgeschädigter bzw. gehörloser Katholiken im Bistum.

· Durchführung von Besinnungstagen, Freizeiten und Wallfahrten.

· Kontakt und Zusammenarbeit mit dem Verband der Katholischen Gehörlosen Deutschlands und den Nachbardiözesen.



RSS-Feed | Newsletter | Impressum | Datenschutz