Grand e - Prix der AGJM

Der Musikpreis der AGJM für Engagement und

Komposition

Der Preis

 

Grand e Prix 2010

 

Im Rahmen der Festmatinee "20 Jahre AGJM" fand am 31. Oktober 2010 die Preisverleihung des Grand e Prix im Winfriedhaus Schmiedeberg  statt.

Die Jury hatte am 18. September 2010 getagt und sich für die Prämierung einer Komposition und eines herausragenden Musikprojektes entschieden. 

Preisträger in der Kategorie Musikalisches Projekt

Trägerkreis um Andreas Bayer von "Crimmitschau gospelt 2009"

Preisträger in der Kategorie Komposition

Jürgen Triebert, Großenhain für Text und Musik des Liedes

"So lang der Mond am hohen Himmel steht"

 Gruppenbild der Preisträger

  

Ausschreibung  Grand e Prix 2010

Zum zweiten Mal nach 2006 lobte die AGJM den Preis für Popularmusik in der Kirche im Bistum Dresden-Meißen aus. Vorschläge in den zwei Kategorien konnten bis zum 20. Mai 2010 formlos mit einer kurzen Begründung eingereicht werden. Die Preisverleihung war ursprünglich im Rahmen des Bistumsjugendtages am 18. September 2010 im Kloster Wechselburg vorgesehen, wurde jedoch im Rahmen der Festmatinee im Anschluss an das Bandtreffen verschoben.

Die Jury tagte am 18. September 2010 im Kanzleihaus in Dresden.  Die Bewertung der vorgeschlagenen Lieder und Projekte verlief fundiert und engagiert. Folgende Personen gehörten der Jury an:

  • Prälat Dieter Grande, Dresden
  • Kantorin Bernadette Schmidt, Schirgiswalde
  • Domorganist Thomas Lennartz, Dresden
  • Kantor Martin S. Müller, Leipzig
  • Lukas Grützmacher, Dresden für die AGJM
  • Moderation: Markus Guffler (ohne Stimmrecht) 

 

Mehr Bilder von der Festmatinee und der Verleihung gibt es unter Archiv - Geschichte - 2010

 

Über den Preis "Grand e Prix" 

 

Der Grand e Prix ist der Förderpreis der Arbeitsgemeinschaft Junge Musik. Ausgezeichnet wird herausragendes Engagement und musikalische Umsetzungen wie Kompositionen oder Projekte. Der Grand e Prix ist nicht dotiert. Er symbolisiert einen Kirche in Verbindung mit einer Triangel. 

Die Wortspielerei im Namen des Preises hängt logischerweise mit dem "Vater der Bandmusik" im Bistum Dresden-Meißen, Prälat Dieter Grande, zusammen.

1. Kategorie: Komposition/Text
Kriterien sind die liturgische Verträglichkeit, gelungenes Miteinander von Musik und Text, Nachspielbarkeit und Originalität. Mögliche Preisträger müssen geografisch im Bistum Dresden-Meißen engagiert sein, leben oder gelebt haben.

2. Kategorie: Projekte und außergewöhnliche Verdienste von Musikern
Preisträger können Personen werden,

- die sich im Bereich des Bistum Dresden-Meißen für Popularmusik in der Kirche engagieren oder
- herausragende kirchenmusikalische Projekte /Musical, Oratorien etc. schufen

 

 

Preisträger 2006

 

Im Jahr 2006 waren es fünfzig Jahre, dass sich im Bistum die ersten Musiker zusammenfanden, um mit populären musikalischen Mitteln das Kirchenleben zu bereichern. Das war ein Grund zum gemeinsamen Feiern, Erinnern und Musizieren. Beim Festwochende wurde erstmalig der Grand e - Prix der AGJM vergeben.
Dieser Preis wird in zwei Kategorien vergeben. Die Preise erhielten der Leipziger Kantor Kurt Glaßl für sein Lebenswerk und Martin S. Müller für die Komposition "Du bist gut zu mir!"

   Grande und Glaßl   Müller und Erbrich

Das Bild zeigt Monsignore Dieter Grande im Gespräch mit dem Preisträger 2006 Kurt Glaßl aus Leipzig. Dieser erhielt den Preis für sein lebenslanges Wirken als Komponist, Musiker und Kantor. Den Preis für ein musikalische Projekt oder eine Komposition nahm im Jahr 2006 der Komponist Martin S. Müller aus Freiberg in Empfang. Das Jubiläum wurde durch Guido Erbrich moderiert.


Doppel-CD zum Jubiläum

Anlässlich der Festveranstaltung stellte die AGJM eine Doppel-CD aus historischen Aufnahmen der Bandarbeit aus den Jahren 1956 bis 2006 zusammen. CD 1 dokumentiert die Arbeit bis 1990. CD 2 bietet Auszüge aus der Arbeit der AGJM. Darunter sind Mitschnitte von Bandtreffen, Choraufnahmen von der Gospelprojekte und der Singewochen, sowie Teile des Gregorianic Sound Projektes.


Weitere Berichte und Bilder zum Wochenende:
Pressestelle-Erstmals Verleihung des GrandePrix
Pressestelle-Musikerwochenende in Schmiedeberg

 



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz