Freizeit für Menschen mit geistiger Behinderung 2013 in Naundorf

Gruppenfoto auf der Porschdorfer Höhe

Gruppenfoto auf der Porschdorfer Höhe

"In der letzten Juniwoche trafen sich 21 Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen mit Seelsorgern und Helfern in der Familien- und Freizeitstätte St. Ursula zu einer gemeinsamen Freizeit in Naundorf/ Sächsische Schweiz. Diese Freizeiten gehen auf eine Initiative der Caritas und der Seelsorge im Bistum Dresden- Meißen mit fast 35 jähriger Geschichte zurück. Einige der Teilnehmer waren von Anfang an dabei, wurden auf die christlichen Sakramente vorbereitet, schlossen Freundschaften und erlebten sich und andere Menschen in malerischer Umgebung bewusst und neu kennen. Neben einem umfangreichen Ausflugs- und Erholungsprogramm wurde beraten, gebetet, gesungen und viel gelacht. Den abschließenden Liedergottesdienst gestalteten Bewohner aus Naundorf und Struppen für die behinderten Gäste in ihrer Gemeinde.   Prälat Puschmann dankte für die gemeinsam genutzte Zeit und im Besonderen den jahrzehntelangen Begleiterinnen Frau Kotulla und Frau Malten  für ihren Dienst. Die Teilnehmenden an der Freizeit brachten ihre Freude über diese Form der Begegnung und Teilhabe zum Ausdruck. Sie   betonten die Bedeutung von christlich begleiteten regelmäßigen Begegnungen für Menschen mit und ohne Behinderungen, da sich diese wesentlich von Angeboten konventioneller Reiseveranstalter unterscheiden und bislang nur selten in den Kirchgemeinden realisiert werden.

Eine Woche in Naundorf: wunderbar nah und sehr persönlich mit verschiedenen Menschen und wichtigen Impulsen für die Zeit danach.

Herzlichen Dank an Herrn Pfarrer Wenzel und Diakon Klose, den vielen ehrenamtlichen Helfern, den Schwestern und Mitarbeitenden der Ferienstätte St. Ursula und den am Abschlusstag extra angereisten Gästen, die mit uns ein Stück Inklusion im Alltag erlebten."

 

Marcus Schmidt

Referent für Behindertenhilfe

 

 



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz