Dranbleiben

20. Sonntag im Jahreskreis - Lesejahr A

In vielen Bereichen unseres Lebens muss man dranbleiben, damit man etwas erreichen kann.

‚Dranbleiben!‘ – das gilt ebenso für unseren Glauben, denn der Glaube kann zuweilen ganz schön anstrengend sein.

Dass es sich lohnt, dranzubleiben, wird in der Begegnung einer heidnischen Frau mit Jesus deutlich. Sie bittet um Heilung für ihre kranke Tochter und lässt sich auch durch das anfängliche Schweigen Jesu und dessen Argumente nicht einschüchtern oder abwimmeln.

Schließlich lobt Jesus ihre Beharrlichkeit und sagt: „Dein Glaube ist groß. Was du willst, soll geschehen.“ (Mt 15,28)

Diese Frau beeindruckt und kann uns Vorbild sein. Ihre Hartnäckigkeit, die getragen und motiviert ist von ihrem grenzenlosen Vertrauen in Jesus, hat sich gelohnt.

Kann Jesus auch zu mir sagen: „Dein Glaube ist groß“?
Ich hoffe es!
Und ich versuche, dranzubleiben, denn das lohnt sich immer.


Dazu wünsche ich auch Ihnen Gottes Segen!


Ihr Pfarrer Markus Böhme

Pfarrer der Pfarreien Heilige Familie & St. Franziskus in Zwickau



RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz