Menü
Bistum Dresden Meissen
10. Juni 2021

Rückblick: Die Seligsprechung von Alojs Andritzki vor zehn Jahren

am 13. Juni 2011

Daran erinnern wir uns gerne: Am 13. Juni 2011 wurde der junge Sorbe und Priester unseres Bistums Alojs Andritzki (1914-1943) in Dresden seliggesprochen. Tausende Gläubige nahmen an den Feierlichkeiten teil. Auf den Stufen vor der Kathedrale verlas Kardinal Amato das Schreiben von Papst Benedikt, mit dem dieser den aus Radibor stammenden Seelsorger in den Kreis der Märtyrer aufgenommen hatte.

Der selige Alojs Andritzki wirkte zwischen 1939 und 1941 als Kaplan an der Dresdner Hofkirche. Wegen seines offenen Auftretens gegen die Nazi-Ideologie wurde er Anfang 1941 von der Gestapo verhaftet. Er kam ins KZ Dachau. Am 3. Februar 1943 wurde er dort im Alter von 28 Jahren mit einer Giftspritze ums Leben gebracht. Sein Gedenktag ist der 3. Februar.

Mehr Informationen zu Alojs Andritzki:

www.bistum-dresden-meissen.de/wir-sind/bistum-im-ueberblick/heilig-selig/alojs-andritzki

Bildergalerie