20 Jahre Friedliche Revolution: St. Benno-Gymnasium lädt zu Vorträgen

vom 20. bis 24. April


Freuen sich auf die Seminarwoche: Die Schüler des Benno-Gymnasiums.
Eine Woche im April widmet das Dresdner Gymnasium dem Leitthema "Aufbruch im Umbruch". Die Wiedergründung des 1936 von den Nazis geschlossenen St. Benno-Gymnasiums wurde erst durch die Deutsche Einheit möglich.

Dresden, 15.04.2009: Eine ganze Woche im April widmet das Dresdner St. Benno-Gymnasium unter dem Leitthema "Aufbruch im Umbruch" dem 20. Jahrestag der Friedlichen Revolution. Die Wiedergründung des St. Benno- Gymnasiums, das in diesem Jahr zusammen mit den Dresdner Kapellknaben sein 300. Jubiläum feiert, wurde erst durch die Deutsche Einheit möglich: 1936 hatten die Nationalsozialisten die Schule in Dresden geschlossen.

Vom 20. bis 24. April wird in Vorträgen an wichtige Bausteine der DDR- Freiheitsbewegung erinnert und in Seminaren mit Zeitzeugen die DDR- Geschichte unter verschiedensten Gesichtspunkten anschaulich behandelt. Die Veranstaltungen werden als Teil des Erinnerns an das Jahr der Friedlichen Revolution mit Mitteln des Freistaates Sachsen unterstützt. Die Vorträge sind für jedermann öffentlich:

Montag, 20. April 2009
19.30 Uhr Aula des St. Benno Gymnasiums - Prof. Dr. phil. habil Reiner Pommerin, Professor (em.) für Neuere und Neueste Geschichte an der TU Dresden zum Thema: Die Friedliche Revolution 1989 in der DDR im Kontext des Zusammenbruchs der Nachkriegsordnung in Europa

Dienstag, 21. April 2009
19.30 Uhr Aula des St. Benno Gymnasiums - Prof. Dr. Wolfgang Marcus (em.), Mitglied des Sächsischen Landtags 1990 bis 1996, spricht zum Thema: Mut zur Freiheit - Die Wiedergründung des St. Benno- Gymnasiums

Mittwoch, 22. April 2009
19.30 Uhr Aula des St. Benno Gymnasiums - Dr. Joachim Klose, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung im Freistaat Sachsen spricht zum Thema: Verklärte DDR? - Reflexionen und Anregungen zum Umgang mit der unmittelbaren Vergangenheit

Die Seminar-Reihe findet im Rahmen einer "Schüler-Arbeitswoche" des St. Benno-Gymnasiums statt. Gäste sind herzlich willkommen, Anmeldung ist erforderlich: 0351- 445460. Die Seminare:

Montag, 20. April 2009
08.00 - 12.00 Uhr Raum 2.02 / Klassen 8-10 / 20 Schüler Jörg Köhler spricht zum Thema: Vom Umgang mit Geschichte im Prozess der Verklärung und Transformation

Dienstag, 21. April 2009
10.00 - 12.00 Uhr Raum 3.11 / Klassen 10-11 / 20 Schüler Prälat Dieter Grande, Domkapitular (em.) spricht zum Thema: Friedliche Revolution, Mauerfall und Runder Tisch - Wie war das?

Mittwoch, 22. April 2009
10.00 - 12.00 Uhr Raum 1.19 / Klassen 8-10 / 20 Schüler Ordinariatsrat Christoph Pötzsch, Leiter des Katholischen Büros in Sachsen spricht zum Thema: Meine Akte bei der Staatssicherheit

Mittwoch, 22. April 2009
10.00 - 13.00 Uhr Raum 2.03 / Klassen 10/11/12/ 20 Schüler Dr. Mike Schmeitzner, Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung an der TU Dresden spricht zum Thema: DDR Geschichte -biographische Beispiele

Donnerstag, 23. April 2009
10.00- 12.00 Uhr Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde, Hasenberg / Klassen 9-10 / 20 Schüler Moderation: Marion Kahnemann, Dr. Nora Goldenbogen, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Dresden spricht zum Thema: Juden in der DDR

Freitag, 24. April 2009
10.00 - 12.00 Uhr Raum 1.01 / Klassen 8-9 / 20 Schüler Pfarrer Bernd Richter, Sendebeauftragter der Evangelischen Kirche i.R. spricht zum Thema: Es war ein Kreuz mit dem Kreuz in den Schulen der DDR - Meine Jugend in der DDR

300 Jahre St. Benno-Gymnasium und Dresdner Kapellknaben...


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz