Dresdner Propst i.R. Günter Hanisch feiert 80. Geburtstag  

Propst i.R. Günter Hanisch

Dresden,  06.11.2009 (KPI): Der langjährige Dompfarrer an der Dresdner Hofkirche und frühere Pfarrer an der Leipziger Propsteikirche, Propst i.R. Günter Hanisch, feiert am 7. November 2009 seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar hat sich in seinem segensreichen Wirken als Geistlicher und Seelsorger besonders um die Arbeit der Caritas im Bistum Dresden-Meißen verdient gemacht. Dafür ist er im Jahr 2007 mit dem Brotteller, der höchsten Auszeichnung des Deutschen Caritasverbandes, geehrt worden.

Als Leipziger Propsteipfarrer trug Günter Hanisch unter anderem die Verantwortung für das traditionsreiche St. Elisabeth-Krankenhaus. So hat er über viele Jahre hinweg den Dienst der Nächstenliebe seelsorglich und beratend begleitet. Propst Hanisch, der 13 Jahre lang Dompfarrer an der Dresdner Hofkirche war, engagiert sich als „Priester im Unruhestand" seit 1999 im Vorstand des Diözesancaritasverbandes.

Vier Jahre lang stand er dem Gremium vor und trug so in besonderer Weise die Verantwortung für die Entwicklung der Caritas in schwieriger Zeit. Nach wie vor ist Propst Hanisch Mitglied des Vorstandes und bringt sich in die Gestaltung der Verbandspolitik ein. „Günter Hanisch ist geprägt von einem vorbildlichen Geist der Brüderlichkeit und des Vertrauens", dankte der Vorsitzende des Caritasverbandes im Bistum Dresden-Meißen, Prälat Hellmut Puschmann, dem Jubilar.

Andreas Schuppert


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz