Haitianischer Bischof wirbt vor Weihnachten um Unterstützung für seine Heimat

 Bischof Dumas vom 13. bis 16. Dezember im Bistum unterwegs

Karte von Haiti

Haiti - Beispielland der Adveniat-Aktion - auf der Landkarte.

Dresden, 09.12.2009 (KPI): Das Thema "Armut" steht im Mittelpunkt der diesjährigen Adveniat-Aktion, mit der das kirchliche Hilfswerk vor Weihnachten in Deutschland um Unterstützung für Menschen in Lateinamerika wirbt. Haiti dient dabei als Beispielland der Aktion. Der kleine Karibikstaat gilt als ärmstes Land Amerikas. Knapp 80 Prozent seiner rund 8,9 Millionen Einwohner müssen mit weniger als zwei US-Dollar am Tag auskommen. Viele Bürger leben faktisch von der Hand in den Mund. Zur Adventszeit hat Adveniat Gäste aus Haiti nach Deutschland geholt, die hier von ihrer Situation und ihrem Leben berichten.

Im Bistum Dresden-Meißen wird Bischof Monseigneur Pierre-André Dumas, Bischof von Anse--Veau et Miragone / Haiti unterwegs sein. Besuchsablauf: Sonntag, 13. Dez.: Ankunft; Montag, 14. Dez.: Sorbisches Gymnasium und Propstei Leipzig; Dienstag, 15. Dez.: Treffen mit Bischof Reinelt, Pressegespräch und Pfarrei Bischofswerda; Mittwoch, 16. Dez.: Abreise.

Hunger und Hoffnungslosigkeit sind in den ländlichen Regionen Haitis besonders groß. „Die Kirche ist wie ein Animateur. Sie bündelt positive Energie und sie wirkt stimulierend", sagt der 46-jährige Bischof Pierre-André Dumas. Seine Diözese mit 18 Gemeinden wurde erst im Juli 2008 gegründet. Dumas' Ziel ist es, mit einer Intensivierung der kirchlichen Arbeit die Region zu stärken.

Hintergrund: Haiti
Obwohl Haiti als erste - und höchst gewinnträchtige - Kolonie 1804 die Unabhängigkeit von Frankreich erklärte und die erste unabhängige Schwarze Republik ausrief, ging die brutale Ausbeutung des Landes und seiner Menschen unvermindert weiter. Diktatoren und korrupte Regierungen, aber auch eine von der Weltbank vorgegebene neoliberale Wirtschaftspolitik haben die einst so genannte „Perle der Karibik" regelrecht ausgebeutet, ohne das Land auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig zu machen. Die Abholzung von Regenwäldern, die Haiti einst bedeckten, hat zu Erosionen geführt und weite Teile des Landes unfruchtbar gemacht. Ohne Wälder ist Haiti besonders anfällig für zerstörerische Wirbelstürme.
 

Die Bischöfliche Aktion Adveniat ist das Lateinamerika-Hilfswerk der Katholiken in Deutschland.

Mehr Informationen: http://www.adveniat.de                                                                                                                                           
MB




RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz