Anmeldeschluss für Gemeindereferenten-Ausbildung: 30. April

Bewerbung an die Personalabteilung des Bischöflichen Ordinariats


Junge Frauen und Männer, die im Bistum als Gemeindereferenten arbeiten und in diesem Jahr das Studium beginnen möchten, sollten ihre Bewerbung bis 30. April an das Bischöfliche Ordinariat richten.

Das könnte Ihr Weg sein:
  • mit der Kirche für Menschen da sein
  • aus dem Evangelium leben
  • Glaubenswege eröffnen und begleiten

    Ein Beruf – vielseitig und interessant!

    In unseren Gemeinden erwarten Sie unterschiedliche Aufgaben:

  • Vorbereitung und Gestaltung von Gottesdiensten
  • Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Katholischer Religionsunterricht
  • Erwachsenenbildung
  • Seelsorgerische Begleitung von Menschen
  • Anleitung von Gruppen

    Sie sollten:

  • Den Glauben leben wollen
  • Mindestens 20 Jahre alt sein
  • Eine Berufsausbildung abgeschlossenen haben oder nach dem Abitur ein berufspraktisches Jahr absolviert haben.


    Wie werden Sie GemeindereferentIn?

    Es gibt grundsätzlich zwei Ausbildungswege.
    Sie können zwischen einem Studium an einer Fachhochschule (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, FH Paderborn) oder der Ausbildung in einem Seminar (Freiburg, Mainz) wählen.

    Wer kann Sie weiter beraten?

    Priester, Gemeindereferenten, Jugendreferenten
    und/oder das Personalreferat unseres Bistums.

    Bewerbung für die Ausbildung zur Gemeindereferentin/zum Gemeindereferenten

    Junge Frauen und Männer, die später einmal in unserem Bistum als Gemeindereferentin / Gemeindereferent arbeiten wollen und in diesem Jahr das Studium beginnen möchten, sollten bis zum 30. April 2009 ihre Bewerbung an die Personalabteilung des Bischöflichen Ordinariates richten. Sie erhalten daraufhin eine Einladung zum Aufnahmeverfahren.

    Voraussetzungen:

  • Mindestalter 20 Jahre
  • Abitur und möglichst abgeschlossene Berufsausbildung oder Abitur und ein Jahr praktische Tätigkeit

    Bewerbungsunterlagen:

  • Formloses Bewerbungsschreiben
  • Handgeschriebener ausführlicher Lebenslauf, aus dem die Herkunft, die Motivation für die Ausbildung sowie die Teilnahme am kirchlichen und gesellschaftlichen Leben hervorgeht
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Tauf- und Firmzeugnis
  • Pfarramtliches Zeugnis des Heimatpfarrers
  • Schulische und berufliche Zeugnisse in beglaubigter Kopie
  • Angabe von Geistlichen und Gemeindereferentinnen/Gemeindereferenten, die Referenzen geben können

    Kontakt:

    Bistum Dresden-Meißen
    Bischöfliches Ordinariat
    Personalabteilung
    Käthe-Kollwitz-Ufer 84
    01309 Dresden

    Infos auch per E-Mail: gemeindereferenten@ordinariat-dresden.de

    Für mehr Informationen zu den GemeindereferentInnen im Bistum - hier klicken...


  • RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz