Bistumschortreffen mit mehr als 500 Sängern

am 12. September in der Dresdner Kathedrale

Kathedrale

Dresden, 11.09.2009 (KPI): Mehr als 500 Sängerinnen und Sänger aus dem gesamten Bistum Dresden-Meißen treffen sich am morgigen Samstag, dem 12. September, in Dresden zum diesjährigen Bistumschortag. Die Mitglieder der katholischen Kirchenchöre proben im Laufe des Tages 30 verschiedene Lieder und Motetten. Das Repertoire reicht von Heinrich Schütz bis zu zeitgenössischen Stücken.

Um 10 Uhr singen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Chortages in der Kathedrale gemeinsam die Laudes, das Morgengebet der Kirche. Das Treffen endet mit der Vesper um 15 Uhr, die Weihbischof em. Georg Weinhold mit den Sängerinnen und Sängern feiert. Dabei soll es auch eine Uraufführung geben: Das Lied "Ich bin die Auferstehung und das Leben" von Martin S. Müller, Kantor in Freiberg, wird erstmals zu hören sein.

Ziel des Bistumschortages ist die Begegnung der Chöre sowie das gemeinsame Singen in einem großen Rahmen.

Die Sänger werden außerdem an einer Orgel- und Gruftführung in der Kathedrale teilnehmen und die Kasematten besichtigen.


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz