Buchvorstellung: Zur Ordensgründerin der Nazarethschwestern

Kathedralforum am 17. Februar zu Mutter Maria Augustina


Über das Leben der Ordensfrau und Gründerin der Gemeinschaft der Nazarethschwestern Mutter Maria Augustina sprechen Prof. Dr. Gerl-Falkovitz und Dr. Seifert am Dienstag, 17. Februar, im Dresdner Kathedralforum.

Dresden, 10.02.2009 (KPI): Über das Leben der Ordensfrau und Gründerin der Gemeinschaft der Nazarethschwestern Mutter Maria Augustina sprechen Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (Dresden) und Dr. Siegfried Seifert (Bautzen) am Dienstag, 17. Februar, um 20 Uhr im Dresdner Kathedralforum (Schloßstr. 24).

In ihrem neu erschienenen Buch „Wille Gottes über alles“ würdigt Gerl-Falkovitz, die an der TU Dresden den Lehrstuhl für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft inne hat, das Leben der großen Ordensfrau. Mutter Augustina, geboren 1887 in Koblenz als Clara Schumacher, ist als Gründerin der „Schwestern von Nazareth“ über Dresden hinaus bekannt geworden. Am schicksalsträchtigen 8. Mai 1945, dem Ende des Zweiten Weltkriegs, wurde sie von einem russischen Soldaten auf der Schwelle ihres Klosters erschossen, als sie ihre Gemeinschaft schützen wollte. Ihr Tod spiegelt ihr Leben: Seit Gründung der Ordensgemeinschaft 1923 hatte sie versucht, das Leben anderer zu schützen; in Dresden und darüber hinaus in ganz Sachsen errichtete sie Hilfsstellen für Frauen, Mütter, Waisenkinder und alte Menschen.

Das Vermächtnis dieser starken Frau wird in der Biographie von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz zugänglich. Nach dem Wahlspruch der Ordensgründerin lautet der Titel: „Wille Gottes über alles!" Erstmals werden darin auch Texte aus dem Tagebuch und aus Briefen sowie einige Gedichte veröffentlicht, die Einblick in das innere Leben von Mutter Augustina geben. Die Veranstaltung im Kathedralforum der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen gemeinsam mit dem bekannten Historiker und langjährigen Leiter des Diözesanarchivs, Dr. Seifert, widmet sich aktuellen und früheren Ordensgemeinschaften in Sachsen und stellt die neue Biographie über Mutter Augustina vor.

Den Goppelner Nazarethschwestern gehören zur Zeit 41 Ordensfrauen an. Die Arbeitsbereiche der Gemeinschaft am Stadtrand von Dresden umfassen die Leitung eines Altenpflegeheimes mit 84 Plätzen, ein Gästehaus mit 25 Betten sowie Aufgaben in der City- und Krankenhausseelsorge in Dresden.

Zum Buch: Gerl-Falkovitz, Hanna-Barbara: Wille Gottes über alles! Sr. M. Augustina. Ein Lebensbild. St. Benno-Verlag, Leipzig 2009.

MB


www.st-benno.de


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz