Edith-Stein-Tagungen in Dresden

vom 9. bis 12. und 12. bis 14. Juni


Gleich zwei hochkarätige Großveranstaltungen werden sich im Juni mit der 1942 im KZ Ausschwitz ermordeten Edith Stein beschäftigen. Sowohl die TU Dresden als auch die Edith-Stein-Gesellschaft laden dazu nach Dresden ein.

Dresden, 05.06.2009 (KPI): Gleich zwei hochkarätige Großveranstaltungen werden sich im Juni in Dresden mit Edith Stein beschäftigen. Die 1891 in Breslau geborene Ordensfrau gilt als bedeutende Philosophin und Frauenrechtlerin. Als katholische Nonne jüdischer Herkunft war sie 1942 im Konzentrationslager Ausschwitz ermordet worden. Papst Johannes Paul II. hatte sie 1987 selig- und 1998 heiliggesprochen.

Internationale Tagung "Europa und seine anderen"

Den Auftakt macht eine internationale Tagung unter dem Titel "Europa und seine anderen. Edith Stein – Emmanuel Lvinas – Jzef Tischner" vom 9. bis 12. Juni, den der Lehrstuhl für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft der TU Dresden in Zusammenarbeit mit dem Jzef-Tischner-Institut Krakw veranstaltet. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung, die im Vortragssaal der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB, Zellescher Weg 18) stattfindet, hat der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich übernommen. Er wird die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Eröffnung am 9. Juni um 16 Uhr auch persönlich begrüßen. Nach der Auftaktveranstaltung am ersten Tag folgen zwei Tage mit Forschungsreferaten. Am vierten Tag erhalten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler Gelegenheit, in Kurzreferaten ihre Arbeitsthesen vorzustellen. Zum Abschluss der Tagung werden am 12. Juni um 13 Uhr Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz von der TU Dresden als Mitherausgeberin und Verleger Manuel Herder vom Herder-Verlag in Freiburg die neu erschienene 26-bändige Edith Stein Gesamtausgabe vorstellen. Seit 1950 wurden zahlreiche Werke Edith Steins im Herder-Verlag veröffentlicht.

Mehr Informationen im Internet bei www.europatagung.de
Jahrestagung der Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland

Das Thema "Martyrium" steht danach im Mittelpunkt der Jahreskonferenz der "Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland", die vom 12. bis 14. Juni in Dresden stattfindet. Dabei wird unter anderem Karmeliterpater Dr. Ulrich Dobhan aus München über "Dresdner Bezüge von Edith Stein" sprechen. Außerdem steht die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Veranstaltungsort ist das Haus der Kathedrale (Schloßstr. 24). Die Tagung findet in Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen statt. Am Sonntag um 9 Uhr feiert der Dresdner Bischof Joachim Reinelt mit den Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmern in der Kathedrale die Heilige Messe.

Mehr Informationen auf www.edith-stein-gesellschaft.de und www.kathedralforum.de

MB

link


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz