Für kirchliche Mitarbeiter: Preisrabatte beim Autokauf

Eine Information der Abteilung Finanzen im Bischöflichen Ordinariat

Auf eine neue Möglichkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst, besonders günstige Konditionen beim Autokauf zu erhalten, macht die Finanzabteilung des Bischöflichen Ordinariats in Dresden aufmerksam.

Dresden, 10.04.08 (KPI): Auf eine neue Möglichkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst, besonders günstige Konditionen beim Autokauf zu erhalten, macht die Finanzabteilung des Bischöflichen Ordinariats in Dresden aufmerksam. So sei es aktuell möglich, über die Wirtschaftsgesellschaft der Kirchen in Deutschland (WGKD) bemerkenswerte Rabatte zu erlangen, die teilweise deutlich über die bisher gewährten Konditionen hinausgingen.

Die bisher übliche Vermittlung durch das Bischöfliche Ordinariat sei nicht mehr erforderlich. Interessenten könnten sich über die Homepage www.wgkd.de beim WGKD-Kundencenter direkt mit allen Informationen versorgen.

Bislang konnten kirchliche Mitarbeiter, die ihr Fahrzeug zu 2/3 für Dienstfahrten nutzten, über das Bischöfliche Ordinariat einen sogenannten Rabattschein zum Erwerb eines Neuwagens beantragen. Wegen der hohen Anforderungen an die dienstliche Nutzung, kam das nicht für jeden kirchlichen Arbeitnehmer infrage.

MB

Zur Homepage www.wgkd.de - hier klicken...


RSS-Feed | Newsletter | Sitemap | Impressum | Datenschutz